Artikel Leben :: Natürlich Online Wenn nicht ich, wer dann? | Natürlich

Wenn nicht ich, wer dann?

Kategorie: Leben
 Ausgabe_03_2014 - 01.03.2014

Zivilcourage bedeutet nicht, den Helden zu spielen, sondern auf die innere Stimme zu hören, die einem sagt: Was da passiert ist nicht in Ordnung und ich sollte etwas tun.

Nicht nur wenn Gewalt im Spiel ist. Auch wenn auf sonst eine Art zwischenmenschliche Spielregeln grob verletzt werden, ist unerschrockenes und besonnenes Reagieren erforderlich. Doch was tun? Experten empfehlen:
● Sich nicht selbst gefährden: Nicht immer ist direktes Ein greifen die beste Strategie. Es nützt niemandem, wenn der Helfer selbst zum Opfer wird.
● Polizei anrufen: Bei einem telefonischen Notruf müssen Sie folgende Punkte mitteilen: ihren voll ständigen Namen. Was ist wo passiert? Wie viele Personen sind beteiligt? Von wo aus rufen Sie an? Nicht gleich aufregen, sondern Fragen abwarten!
● Hilfe anfordern: Ziehen Sie Umstehende in die Verantwortung, indem Sie sie konkret ansprechen: «Sie, in der blauen Jacke, helfen Sie mir!»
● Laut und deutlich sprechen: Die Täter sollen merken, dass Gegenwehr organisiert wird. Das schüchtert ein.
● Ruhe bewahren: Versuchen Sie beruhigend und entspannend zu wirken. Vermeiden Sie schnelle Bewegungen und lassen Sie sich nicht auf Diskussionen ein. Siezen Sie die Täter. Das schafft Distanz – und Umstehende kommen nicht auf die Idee, Sie würden sich nur mit einem Freund streiten. Vermeiden Sie es, die Täter anzufassen.
● Solidarität: Fordern Sie das Opfer auf, zu Ihnen zu kommen, oder schieben es von den Tätern weg.
● Täter laufen lassen: Merken Sie sich deren Aussehen, um sie der Polizei beschreiben zu können.

Warten Sie mit dem Opfer, bis die Polizei vor Ort ist. Die Forschung zeigt, dass jedermann Zivilcourage trainieren kann. Zum Beispiel in Zürich:
12. / 19. / 26. 3., Mittwoch, 18.30 –22 Uhr, Kurskosten: Fr. 100.–. Fachschule Viventa, viventawhatever@zuerich.ch, www.stadt-zuerich.ch/viventa

Surftipps
Hier erhalten Sie weitere interessante Informationen zum Thema
Psychologisches Institut - Zivilcourage-Portal
Eingreifen
Gewaltprävention
Kinder ohne Rechte

Foto: thinkstock.com

Tags (Stichworte):

Kategorie: Leben

Wege zum Glück

Stadtmenschen und solche, die in grossen Agglomerationen leben, leiden häufiger...

Kategorie:

Kategorie: Leben

Geld: Krieg gegen Bares

In einer beispiellosen Aktion hat Indiens Regierung Mitte November einen...