Artikel Natur :: Natürlich Online Ganz schön wild | Natürlich

Ganz schön wild

Kategorie: Garten
 Ausgabe_05_2016 - 01.05.2016

Denkt man an Tulpen, ist das Wort wild wohl das Letzte, das einem einfällt.

Die typischen Frühlingsbotschafterinnen mit ihrem ziemlich gleichförmigen Aussehen lassen eher an künstliche Tulpengärten und Treibhäuser denken. Doch im kleinen Dörfchen Grengiols im Walliser Goms wächst eine Wildtulpe, die – erst 1945 entdeckt – rund 40 Jahre später fast ausgestorben wäre. Um die einzigartige Tulpe zu retten, werden seit Mitte der 1990er-Jahre wieder Äcker in traditioneller Art und Weise bewirtschaftet. Die Tulipa grengiolensis, so ihr wissenschaftlicher Name, wächst ausschliesslich in der Umgebung von Grengiols. Grund genug für die Einheimischen stolz zu sein und der hübschen Blume, die mit gelben, gelb-roten und roten Blütenblättern wächst, ein Fest zu widmen – mit Speis und Trank und mit einer geführten Exkursion.

Fest: Samstag, 21. Mai 2016, 10 Uhr, Dorfplatz Grengiols, www.tulpenzunft.ch

Foto: zvg

Tags (Stichworte):

Kategorie: Natur

Sterngucker im Dezember: Wenn die Venus dem Samichlaus den Weg leuchtet

Nach Einbruch der Dämmerung kann im Südwesten ein auffällig leuchtender Stern...

Kategorie:

Kategorie: Heilpflanzen, Pflanzen

Mönchspfeffer

Möchspfeffer ist das Frauenmittel schlechthin. Der bis zu sechs Meter hoch...