Artikel Leben :: Natürlich Online Film: Planet Mensch | Natürlich

Film: Planet Mensch

Kategorie: Leben
 Ausgabe_01/02_2016 - 01.02.2016

Der menschliche Körper ist wie die Erde: ein Planet, der von den schönsten und bizarrsten Lebewesen bewohnt wird.

Auf diesem Planeten bilden aussergewöhnliche Landschaften und faszinierende Mikroorganismen ein ausgeklügeltes Ökosystem, das der Arte-Dokumentar lm aus nächster Nähe zeigt.
• Fr. 16.90 im Buchhandel oder über www.arte-edition.de

Die Apps
Pause
Man kann natürlich sagen, es sei unsinnig, den digital verursachten Stress mittels einer App abbauen zu wollen. Dennoch hat die App etwas: Man muss bei diesem entspannungsversprechenden Pausen-Spiel nämlich ganz langsam und gemächlich über den Bildschirm streichen. Dabei entsteht eine sich bewegende Farbblase, wie man sie aus Lavalampen kennt. Das Ganze funktioniert jedoch nur, wenn man konzentriert und langsam zur Sache geht. Das hat durchaus etwas Meditatives.
• Fr. 2.– im iTunes App Store

Tox Fox

Die deutsche Umweltschutzorganisation BUND bietet eine App, die hilft Kosmetika und Pflegeprodukte rasch auf kritische Inhaltsstoffe zu prüfen: Fotografiert man den Strichcode auf der Packung, bekommt man sofort Auskunft. Ebenso können Produkte mit Stichworten gesucht werden. Die Datenbank beinhaltet über 80 000 Artikel.
• Gratis im iTunes App Store und bei Google Play

Gesundheitstipps
100 Tipps für ein gesundes und glückliches Leben, so wirbt die App für sich. Natürlich liest man nicht nur Neues, doch die Tipps und Infos, gegliedert in verschiedene Kategorien wie Sport, Ernährung, Genussmittel oder Schlaf, sind hilfreich und anregend. Angereichert ist die App mit spielerischen Elementen wie einer Schüttelfunktion, um einen zufälligen Tipp zu bekommen, oder der Möglichkeit, einen konkreten Tipp gleich per SMS weiterzuleiten.
• Fr. 1.– im iTunes App Store und bei Google Play

Buchtipps
Im Gleichgewicht

Das Buch der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung packt alles, was es rund um das Thema Ernährung, Gesundheit und Gewicht zu wissen gilt, in kompakter Art zwischen zwei Buchdeckeln: Von Fragen zu einer hilfreichen Selbsteinschätzung zur persönlichen Motivation abzunehmen, über praktische Tipps zu Einkauf und Ernährung bis zu einer professionellen Einschätzung verschiedener Diätmethoden. Knapp, klar und kompetent.
+ Fr. 19.60 über www.sge-ssn.ch

Wespentaille trotz Bienenstich

Der Buchtitel tönt nach Schlaraffenland. Angesprochen sind Frauen in den Wechseljahren, die Zeit, wo viele an Kilos zulegen, obwohl sie nicht mehr essen und Sport treiben wie eh und je. Mit witzigen Beispielen aus ihrer eigenen Erfahrung und solcher ihrer Freundinnen schildert Nadja Nollau, wie sie es geschafft hat, nicht zuzunehmen, und wie man im Alltag Kalorienfallen einfach umschiffen kann – dazu gehört (leider) auch der Verzicht auf einen deftig süssen Bienenstich. Darben muss frau trotzdem nicht.
• Fr. 14.90, Goldmann Verlag

Naturkosmetik
Naturkosmetik ist im Trend. Doch was genau ist das überhaupt? Die Drogistin Elfriede Dambacher beschäftigt sich seit 30 Jahren mit Naturkosmetik und bringt Licht in den Beauty-Dschungel. Der Ratgeber erklärt, welche Vorzüge Pflege- und Kosmetikprodukte aus natürlichen Rohstoffen haben, welche Zertifizierungen verlässlich sind, wie Haut und Haar richtig gepflegt und versorgt werden. Zudem geht sie den Mythen im Bereich Naturkosmetik auf den Grund. Auch der dekorativen Kosmetik sowie der Welt der ätherischen Duftstoffe ist je ein Kapitel gewidmet.
• Fr. 26.90, Herbig Verlag


Link-Liste
www.kosmetik-ohnetierversuche.ch
Wenn es um die Schönheit geht, blenden Frauen gerne aus, dass Kosmetik und Tierversuche (leider) oft eng miteinander verbunden sind. Die Website listet nicht nur Firmen und Marken auf, die komplett auf Tierversuche verzichten, sie informiert auch über die Unsinnigkeit von Tierversuchen und hilft Interessierten mit einem Musterbrief, den man bei Zweifeln selbst an Produzenten verschicken kann.

www.lexikon-deraromatherapie.de
Das Online-Lexikon bietet eine gute Übersicht über die vielen ätherischen Öle: Von A wie Anis bis Z wie Zypresse. Ebenso findet man ausführliche Hinweise zu den verschiedenen Anwendungsgebieten von aus Pflanzen gewonnenen Ölen, Harzen und getrockneten Kräutern, sei es zum Thema Räuchern oder wie man die Heilkräuter als Tee richtig zubereitet.

www.emr.ch
Die Website des Erfahrungsmedizinischen Registers hilft nicht nur bei der Suche nach einem EMR-registrierten und durch die meisten Krankenkassen anerkannten Therapeuten. Sie bringt auch etwas Licht in das immense Angebot alternativer Heil- und Therapiemethoden. Knapp 160 verschiedene Methoden erklärt das Verzeichnis von A wie Aderlass über N wie Neurofeedback bis V wie Vitalpraktik.

www.naturalbeauty.de
Eine informative und unterhaltsame Mischung aus Schönheitstipps, Hintergrundinfos und einem Blog findet man auf dieser Website. Da wird augenzwinkernd über die nie enden wollende weibliche Suche nach der perfekten Wimperntusche geklagt, es werden neue Bücher zum Thema Naturkosmetik vorgestellt, ein Verzeichnis informiert über Inhaltsstoffe und die verschiedenen Gütesiegel, ebenso werden Produkte vorgestellt und man findet saisonale Schönheits- und Geschenktipps.

Fotos: zvg, istockphoto.com

Tags (Stichworte):

Kategorie: Leben

Bittere Wahrheit

Sie arbeiten für einen Hungerlohn, viele sind Analphabeten. Die...

Kategorie:

Kategorie: Leben

Geld: Krieg gegen Bares

In einer beispiellosen Aktion hat Indiens Regierung Mitte November einen...