Artikel Gesundheit :: Natürlich Online

Milch trotz Laktose-Intoleranz

Kategorie: Gesundheit
 Ausgabe 01 - 2012 - 01.01.2012

Allergiker müssen nicht komplett auf Milchprodukte verzichten

Aus Angst vor möglichen Beschwerden wie Bauchschmerzen, Übelkeit oder Durchfall schränken Menschen mit einer Milchzuckerunverträglichkeit ihren Konsum an Milch oder Milchprodukten oft drastisch ein. Doch Betroffene müssen sich nur in seltenen Fällen dauerhaft milchzuckerfrei ernähren, so der aid infodienst Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz. Oft genügt eine mässig laktosearme Ernährung mit 8 bis 10 Gramm Milchzucker pro Tag. Ein Deziliter Kuhmilch enthält beispielsweise 4,7 Gramm Michzucker. Und laktosereduzierte Milchprodukte enthalten höchstens 0,1 Gramm Laktose pro 100 Gramm. Diese geringen Mengen lösen selbst bei Patienten mit ausgeprägter Milchzuckerunverträglichkeit meist keine Beschwerden aus. Auch normalen Hartund Schnittkäse müssen Betroffene nicht ganz vom Speiseplan streichen. So sind Emmentaler, Bergkäse, Butterkäse, Tilsiter, Edamer, Gouda oder Parmesan praktisch laktosefrei. Als Faustregel gilt: Je älter der Käse, desto weniger Milchzucker steckt darin. Bei Beschwerden und Unsicherheit ist eine Ernährungsberatung sinnvoll. Welche Produkte Milchzucker enthalten, darüber informiert auch das Internetportal. www.laktonaut.de.

Foto: Bestprice-Images

Tags (Stichworte):

Kategorie: Gesundheit

Nervtöter

Gallensteine sind hinterhältig. Jahrelang können sie unbemerkt in der...

Kategorie:

Kategorie: Gesundheit

Freundlich zu sich selbst sein (Teil 5)

Vieles im Leben läuft schief – und wir fühlen uns schuldig. Selbstliebe ist ein...