Artikel Gesundheit :: Natürlich Online

Schluss mit der Mittelmeeridylle

Kategorie: Gesundheit
 Ausgabe 03 - 2011 - 01.03.2011

Text:  Tertia Hader

Beinahe mantramässig beteten gesundheitsbewusste Menschen nördlich der Alpen die Idee, der gesünderen mediterranen Lebensweise mit Fisch, Olivenöl, Gemüse und Siesta herunter.

Und die Wissenschaft hielt mit entsprechenden Studien fleissig mit. Nun aber kommt eine spanische Untersuchung zum Schluss, dass das Risiko für eine Herz-Kreislauf-Erkrankung im Mittelmeerraum ebenso hoch ist wie in den USA und gar höher als in Grossbritannien. In Spanien stirbt jeder Dritte an den Folgen einer Herz-Kreislauf-Erkrankung. In der Schweiz sind es rund 37 Prozent. Die 2270 im andalusischen Malaga untersuchten Personen waren grösstenteils übergewichtig, bewegten sich zu wenig und hatten zu hohe Cholesterinwerte, wie der Nachrichtendienst Wissenschaft.de schreibt. Besonderes gefährdet seien Leute mit einem geringen Einkommen und wenig Bildung, erklärt Forscher Ricardo Gomez-Huelgas. Positive Faktoren für die Gesundheit wie körperliche Arbeit und Gemüse aus dem eigenen Garten, gehören zum idealisierten und längst überholten Bild des Südländers. Bleibt zu ergänzen, dass die Studie das Klischee des gesünderen mediterranen Lebenstils zwar aus der Welt geschaffen hat, richtig bleibt aber, dass kalt gepresstes Olivenöl, Fisch und Gemüse der Gesundheit durchaus zuträglich sind.

Foto: fotolia.com

Tags (Stichworte):

Kategorie: Heilpflanzen

Heilpflanze des Monats: Gelber Enzian

Hände weg: Die bittere Alpenblume ist streng geschützt und darf nicht gepflückt...

Kategorie:

Kategorie: Gesundheit

Lindenblüte

Die Linde von Linn auf dem Bözberg (AG) ist wohl einer der bekanntesten Bäume...