Artikel :: Natürlich Online

Ausgabe_11/17

Text:  Roland Dekker

Seit den 60er-Jahren des letzten Jahrhunderts sind immer mehr Impfstoffe entwickelt worden. Darunter so sinnvolle wie diejenige gegen Kinderlähmung und Starrkrampf, aber auch solche, bei denen durchaus die Frage erlaubt ist, wozu sie letztlich wirklich nütze sind. Klassische Kinderkrankheiten, die – das bestreitet niemand – einen grossen Pflege- und Betreuungsaufwand für das betroffene Kind mit sich bringen, sind heute fast ausgerottet. Aber zu welchem Preis? In der modernen Hochleistungsmedizin ist nur eines 100-prozentig sicher: Die Pharmaindustrie verdient an jeder noch so sinnlosen Impfung und erst recht an jeder neuen Krankheit – egal, wer oder was sie ausgelöst hat.

Tags (Stichworte):