Artikel :: Natürlich Online

Ausgabe_03_2016

 Doppelte Belohnung - 01.03.2016
 Altbewährt - 01.03.2016
 Neubeginn im Frühling - 01.03.2016
 Teddy darf zuerst - 01.03.2016
 Ein wenig Vaterstolz - 01.03.2016
 Kluge Ernte - 01.03.2016
 Die gute Erde - 01.03.2016
 Hallo Nützling! - 01.03.2016
 Selbst ist der Mann - 01.03.2016
 Rosen Fürs Leben - 01.03.2016
 Die gute Erde - 01.03.2016
 Nimm mich! - 01.03.2016
 Auf und davon! - 01.03.2016
 Gesundheits-Tipp März: Haarausfall - 01.03.2016
 Der Tipp - 01.03.2016
 Das andere Osterei - 01.03.2016
 Ärztlich verordneter Mittagsschlaf - 01.03.2016
 Es geht auch ohne. - 01.03.2016
 Neue Energie! - 01.03.2016
 Der Vollmond und Ostern - 01.03.2016
 Das Buch - 01.03.2016
 Wir sind begrenzt - 01.03.2016
 Katzenmusik - 01.03.2016
 Buchtipp: Superfoods - 01.03.2016
 Chip fürs Gehirn - 01.03.2016
 Gartenausfluege - 22.02.2016

Text:  Roland Dekker

Der Garten, so sagt man, ist das Spiegelbild jener Person, die ihn angelegt hat. Interessant finde ich, dass sich viele Gärten gleichen. Für mich ist Leben definitiv dort spürbar, wo auch ein bisschen Unkraut wuchern darf, wo sich Pflanzen in ihrer natürlichen Pracht entfalten können, wo es summt, brummt, flattert und sich der Mensch als Teil des Ganzen einordnet, ohne bis ins letzte Detail alles bestimmen zu wollen. Das ist Natur. Und das ist Freiheit. Und wer der Natur in seinem Garten den gebührenden Platz einräumt, der trägt sie auch in seinem Innern. Die Freiheit auch.

Tags (Stichworte):