Artikel Natur :: Natürlich Online Die Kalorienfallen | Natürlich

Die Kalorienfallen

 Ausgabe 02 - 2012 - 01.02.2012

Text:  MM

Gut möglich, dass die gefassten Vorsätze für das neue Jahr bereits wieder den alten Gewohnheiten weichen mussten und das Festtags-Zuviel noch auf den Hüften sitzt.

Auch wenn der Energiebedarf bei Kälte grösser ist, verschwinden die Speckröllchen nicht von selbst. Deshalb tut man gut daran, im Alltag Kalorienfallen zu umschiffen. Denn durch kleine Zwischenmahlzeiten und dem Nebenbei-Essen kommen im Verlauf des Tages eine ganze Menge zusätzliche Kalorien zusammen. Was es zu beachten gilt:
Zu Hause
Frühstück: Cornflakes sind praktisch, wenn es morgens schnell gehen muss. Sie sind jedoch Zuckerbomben. Auch Fertig-Müesli enthalten durch Schokooder Knusperstückchen oft viele Kalorien. Zumal meist mehr gegessen wird als die vom Hersteller empfohlenen 30 Gramm (3 Esslöffel). Tipp: Cornflakes, Müesli oder Haferflocken mit Naturjoghurt und frischen Früchten  vermischen.
Nach der Arbeit: Nach einem stressigen Tag führt der erste Weg oft zum Kühlschrank. Doch anstatt wahllos Reste, Käse- oder Wurstscheiben in sich hineinzustopfen, sollte Sie sich erst einmal ein paar Minuten Ruhe gönnen, um den Kopf freizubekommen.
Beim Fernsehen: Durch die Ablenkung isst man leicht eine komplette Packung Chips oder Guetsli. Gesünder: ein Obstteller oder Nüsse (enthalten gesunde Fette). Vorsicht vor fettarmem Knabbergebäck. Dieses hat fast genauso viele Kalorien wie die Normal-Variante und enthält Geschmacksverstärker (Mono-Natriumglutamat, Hefeextrakt oder Würze).
Im Büro
Schreibtisch: Vermeiden Sie es, am Schreibtisch nebenbei zu essen. Vorsicht auch vor Esswaren in der Schreibtisch-Schublade. Wer zwischendurch Hunger bekommt, sollte sich etwas Obst oder Gemüse mitbringen.
Getränke: Viel trinken ist wichtig für die geistige Leistungsfähigkeit bei der Arbeit. Gut geeignet sind Mineralwässer und Kräutertees. Tipp: Morgens eine Flasche oder eine Kanne bereitstellen. Vorsicht vor Kaffee-Getränken mit viel Milch, Zucker und Topping. Besser: Nur einen Espresso oder Kaffee mit etwas Milch wählen.
Beim Einkaufen
Sonderangebote und Grosspackungen: Günstigere Angebote verführen zum Kauf und grössere Packungen oft auch zu einer grösseren konsumierten Menge. Daher am besten vorher prüfen, ob man wirklich eine Familienpackung Chips oder Schokolade braucht.
Light-Produkte: Fettarme Joghurts enthalten oft viel Zucker. Die Bezeichnung light ist gesetzlich nicht definiert. Zudem zeigt die Erfahrung, dass man dazu neigt, von «leichten» Produkten mehr zu essen. Ohne Hunger: Gehen Sie nie hungrig und nur mit einem Einkaufszettel einkaufen.

Foto: fotolia.com

Tags (Stichworte):

Kategorie: Garten

Schöner Überfluss

Während gewisse Gemüse gerne im Boden bleiben, wollen die sensibleren jetzt...

Kategorie:

Kategorie: Garten

Das grosse Aufräumen

Im November kann der erste Schnee fallen. Höchste Zeit also, die letzten...