Artikel Natur :: Natürlich Online

Wissen: Extremer Vollmond

Kategorie: Natur
 Ausgabe 05 - 2011 - 01.05.2011

Text:  Andreas Walker

Am 19. März hatte der Vollmond die grösste Erdnähe seit 18 Jahren.

Der sichtbarste Einfluss des Mondes auf unsere Erde sind Ebbe und Flut. Somit werden häufig den Gezeitenkräften des Mondes Auswirkungen wie Erdbeben oder Vulkanausbrüche zugeschrieben. Deshalb kursierten einige Theorien, dass diese Konstellation verantwortlich gewesen sei für das verheerende Erdbeben von Japan. Doch selbst wenn Sonne, Erde und Mond exakt in einer Linie stehen (was jeweils eine Sonnen- oder Mondfinsternis verursacht) konnte bisher wissenschaftlich kein direkter Zusammenhang zwischen verstärkten Gezeitenkräften und Erdbeben nachgewiesen werden.

Foto: Andreas Walker

Tags (Stichworte):

Kategorie: Garten

Kraftvolle: Winzlinge

Keimlinge und Sprossen sind dekorativ und kleine Kraftpakete. Sie liefern...

Kategorie:

Kategorie: Garten

Renaissance der Randen

Bei Randen denken viele an säuerlich eingelegte Gemüsestückchen, die nicht eben...