Artikel Natur :: Natürlich Online

Sterngucker im Mai: Planetenparade

Kategorie: Natur
 Ausgabe 05 - 2011 - 01.05.2011

Text:  Andreas Walker

Im Mai können in der Morgendämmerung gleich vier Planeten beobachtet werden: Jupiter, der grösste Planet unseres Sonnensystems, Mars, unser äusserer Nachbarplanet, und die beiden inneren Merkur und Venus.

Damit sind – ausgenommen Saturn – alle von blossem Auge sichtbaren Planeten gleichzeitig am östlichen Morgenhimmel zu sehen.

Am Monatsende gesellt sich noch die abnehmende Mondsichel hinzu. Dabei ist nicht nur die schmale Sichel sichtbar, sondern auch die dunkle Seite des Mondes. Diese erscheint in einem aschgrauen Licht, das von der Erde ausgestrahlt und von der Mondoberfläche reflektiert wird. Eine ähnliche Konstellation war Mitte Juli 2010 am Abendhimmel (Bild) zu sehen: Damals konnten drei Planeten mit dem Mond gleichzeitig beobachtet werden.

Foto: Andreas Walker

Tags (Stichworte):

Kategorie: Natur

Das Kamasutra der Blumen

Blütenpflanzen stehen dem Menschen beim Sex in punkto Variantenreichtum in...

Kategorie:

Kategorie: Natur

Sicher Feuer machen

Eine Cervelat bräteln, Lieder singen, sinnierend in die Flammen schauen – ein...