Artikel Natur :: Natürlich Online

Kraftvolle: Winzlinge

Kategorie: Garten
 Ausgabe 03 - 2011 - 01.03.2011

Text:  MM

Keimlinge und Sprossen sind dekorativ und kleine Kraftpakete. Sie liefern wertvolles Eiweiss, Vitamine und Mineralstoffe. Sie sind aber auch leicht verderblich: Tipps für den Kauf und das selber Ziehen.

Keimlinge und Sprossen enthalten reichlich Ballaststoffe und hochwertiges Eiweiss, jedoch nur wenig Kalorien. Durch den Keimvorgang steigt zudem der Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen sprunghaft an. Die gekeimten Samen und die Sprossen mit den grünen Blättchen sind ideal zur Nährstoffversorgung in den Wintermonaten – und sie bereichern einen Salat ebenso wie ein Sandwich. Damit Sie die Winzlinge gefahrlos geniessen können, sollten ein paar Dinge beachtet werden: Vorsicht bei Sprossen und Keimlingen aus Plastikbeuteln. Das Deutsche Bundesinstitut für Risikobewertung hat festgestellt, dass solche im Supermarkt erhältlichen küchenfertige Produkte leicht verderblich und oft mit krankmachenden Listerien, Salmonellen und Kolibakterien belastet sind. Deshalb: Vor dem Verzehr gründlich waschen.
Sicherer und günstiger ist es, Sprossen und Keimlinge selber zu ziehen. Hierfür eignen sich besonders kleinere Samen (zum Beispiel Kresse, Sesam, Senfkörner, Rettich) sowie Getreidearten (Hafer, Weizen, Roggen) und Hülsenfrüchte (Kichererbsen, Erbsen, Linsen, Soja- und Mungobohnen). Man benötigt dafür ein Glas mit breitem Rand, ein Stück Mulltuch und ein Gummiband zum Verschliessen. Watte als Unterlage ist aus bakteriologischen Gründen nicht geeignet. Es gibt auch spezielle Boxen, die es erlauben, Keimlinge in mehreren Etagen zu ziehen. Wichtig: Die Keimlinge gut belüften und regelmässig (mindestens einmal täglich) spülen und gut abtropfen lassen.
Erbsen, Sojabohnen und Kichererbsen vor dem Verzehr blanchieren und danach sofort verbrauchen. Der Grund: Während des Keimvorgangs entstehen bei diesen Hülsenfrüchten Trypsin-Inhibitoren (hemmen Eiweiss abbauende Enzyme und können rote Blutkörperchen verklumpen), die der Körper nicht oder nur schlecht abbauen kann. Durch kurzes Erhitzen werden sie unschädlich gemacht.

Foto: fotolia.com

Tags (Stichworte):

Kategorie: Garten

Die besten Bauern

Demeter, das älteste Biolabel überhaupt, gilt als höchste Qualitätsstufe in der...

Kategorie:

Kategorie: Natur

Es brodelt und raucht

Eine kleine Übersicht europäischer Vulkane – für wissensdurstige Stubenhocker...