Artikel Natur :: Natürlich Online

Forschung: Giesswissenschaft

Kategorie: Garten
 Ausgabe 03 - 2010 - 01.03.2010

Text:  Andres Jordi

Was erfahrene Gärtner schon längst wissen, bestätigen nun ungarische Forscher offiziell: Wer seinen Garten um die Mittagszeit giesst, riskiert, dass sein Gemüse Verbrennungen erleidet.

Die Wissenschaftler der Eötvös-Universität in Budapest fanden heraus, dass vor allem Pflanzen mit rauen oder behaarten Oberflächen gefährdet sind. Denn bei diesen bleiben die Wassertropfen besser haften und wirken wie eine Lupe, die das Sonnenlicht bündelt. Wer mit einem Vergrösserungsglas schon einmal Feuer entfacht hat, weiss was das heisst.

Foto: fotolia.com

Tags (Stichworte):

Kategorie: Natur

Geomantie: Wie der Kosmos die Erde beeinflusst

Sorgen die sogenannten Neutrinoquellen aus den schwarzen Löchern vieler...

Kategorie: Natur

Wissen: Erfinderische Affenfrauen

Was man von den Schimpansen bereits wusste, wurde nun auch bei den Bonobos...

Kategorie: Natur

Dramen um Meeresaquarien

Das Leben in meeresaquarien fesselt. Doch hinter den Kulissen dieser...