Artikel Natur :: Natürlich Online

Umwelt: Förderprogramm Gebäudesanierung

Kategorie: Garten
 Ausgabe 02 - 2010 - 01.02.2010

Text:  Andres Jordi

Seit Anfang Jahr können sanierungswillige Hausbesitzer von Förderbeiträgen profitieren.

Seit Anfang Jahr können sanierungswillige Hausbesitzer von Förderbeiträgen profitieren. Bund und Kantone wollen mit ihrem Gebäudeprogramm bis 2020 den CO2-Ausstoss um 2,2 Millionen Tonnen reduzieren. Laut Bundesamt für Umwelt (Bafu) stammen 40 Prozent des hiesigen Energieverbrauchs und der CO2-Emissionen aus dem Gebäudebereich. Wer sein Haus oder seine Liegenschaft intelligent saniere, könne den Wärmebedarf und CO2-Ausstoss um bis zur Hälfte reduzieren. Das Gebäudeprogramm stellt jährlich rund 300 Millionen Franken für energetische Sanierungen zur Verügung.  Mehr Informationen unter www.dasgebaeudeprogramm.ch

Foto: zvg

Tags (Stichworte):

Kategorie: Garten

Die Zukunft liegt im Garten

Es gibt viele Gründe zu gärtnern und ebenso viele Meinungen, wie ein Garten...

Kategorie: Garten

Tipp: Sanddorn im Garten

Der Sanddorn (Hippophae rhamnoides) macht sich ausgezeichnet im Hausgarten.

Kategorie: Garten

Gartenmöbel: Putzen und pflegen

Bald schon sitzen wir wieder draussen.