Artikel Natur :: Natürlich Online Sonne satt | Natürlich

Sonne satt

Kategorie: Natur

Text:  Andreas Walker

Bald erleben wir den frühesten Sonnenaufgang des Jahres.

iStock.com

Am 20. Juni um 23.44 Uhr erreicht die Sonne den nördlichsten Punkt ihrer scheinbaren Bahn, der die Sommersonnenwende markiert. An diesem längsten Tag des Jahres, der bei uns rund 16 Stunden dauert, steht die Sonne am Mittag auf dem nördlichen Wendekreis (z.B. Havanna, Kuba) im Zenit. Der früheste Sonnenaufgang  tritt bei uns (Zürich) allerdings bereits vor dem längsten Tag auf, nämlich am 15. Juni um 5.28 Uhr. Entsprechend dazu geht erst am 25. Juni die Sonne am spätesten unter, nämlich um 21.27 Uhr. Die Ursache dieser Verschiebung ist einerseits auf die elliptische Form der Erdbahn um die Sonne, andererseits auf die Neigung der Erdachse zur Bahnebene zurückzuführen. Nach der Sommersonnenwende beginnen die Tage wieder kürzer zu werden. Allerdings merken wir dies am Anfang kaum. So verkürzt sich die Tageslänge von Sommeranfang bis Mitte Juli um lediglich 24 Minuten.

Foto: iStock.com

Tags (Stichworte):

Kategorie: Natur

Im Reich der Hochzeitsgämsen

Jagdbanngebiet und Wanderparadies in einem – das Gebiet rund um den Chärpf ist...

Kategorie:

Kategorie: Natur

Zeitreise zur Gletscherzunge

Die gemütliche Wanderung durch das Gletschervorfeld des Vadret da...