Artikel Natur :: Natürlich Online Schaurig schöne Sommergewitter | Schaurig schön | Natürlich

Schaurig schöne Sommergewitter

Kategorie: Natur

Text:  Andreas Walker

In der zweiten Tageshälfte überwiegen Schauer und Gewitter.

ZVG

Im Sommer treten bei uns immer wieder heftige Gewitter mit Starkniederschlägen auf. Sobald sich im Laufe des Tages der Boden erwärmt steigt die darüber erhitzte Luft auf, kühlt sich ab und es entstehen blumenkohlähnliche Quellwolken, die sich zu riesigen Gewitterwolken entwickeln können, die meist hagelträchtig sind. Die Meteorologen nennen diesen Gewittertyp "Wärmegewitter". Solche Gewitter sind gekennzeichnet durch meist isolierte Wolkentürme, die sich über stark erhitzten Gebieten gebildet haben. Es sind Gewitterzellen, die mehr oder weniger stationär bleiben und die sehr örtlich begrenzte Zerstörungen durch Wind, Hagel und Starkregen anrichten können. Sie verwandeln kleinste Bäche in Schlamm- und Sturzfluten, wenn sie an Ort und Stelle ihre gesamte Fracht an Hagel und Wasser entladen. Im Bild ist eine Gewitterzelle sichtbar, die sich am Spätnachmittag über dem Rheintal entwickelt hat. Deutlich sind die hellen Streifen der Starkniederschläge zu erkennen. Rechts im Bild ist noch ein Teil des Bodensees zu sehen.

Foto: ZVG

Tags (Stichworte):

Kategorie: Garten

Essen: Uralter und gesunder Snack

Bereits vor fast 7000 Jahren assen die Menschen in Peru Popcorn, wie...

Kategorie:

Kategorie: Garten

Kartoffeln: Ernten und staunen

Sie sehen nicht nur aussergewöhnlich aus, sie haben auch lustige Namen wie...