Artikel Natur :: Natürlich Online Sterngucker | Natürlich

Sterngucker

Kategorie: Natur
 Ausgabe_12/17 - 01.12.2017

Text:  Andreas Walker

Kleinste Sonnenhöhe am Winteranfang

@ Andreas Walker

Am 21. Dezember um 17.28 Uhr erreicht die Sonne den südlichsten Punkt ihrer scheinbaren Bahn, den Punkt der Winter-Sonnenwende. Es ist der kürzeste Tag des Jahres, der bei uns rund 8,5 Stunden dauert. Zu dieser Zeit steht die Sonne am südlichen Wendekreis (z. B. São Paulo, Brasilien) am Mittag senkrecht am Himmel. Bei uns erreicht die Sonne am kürzesten Tag am Mittag den Höchststand von nur gerade 19 Grad. Sie beschreibt also am 21. Dezember den kleinsten Tagbogen des Jahres, im Bild durch die Mehrfachbelichtung der Sonne im Stundentakt deutlich sichtbar gemacht. Die kurze Sonnenscheindauer gekoppelt mit einem flachen Winkel der Sonneneinstrahlung führt dazu, dass am Winteranfang die Wärme, die wir von der Sonne empfangen, am geringsten ausfällt, was zu den typischen kalten Wintertagen führt. Die Ursache der grossen Schwankungen der Tageslänge und des Sonnenwinkels über das Jahr liegt in der Neigung der Erdachse, welche die Jahreszeiten verursacht. So beträgt am längsten Tag (21. Juni) die maximale Sonnenhöhe bei uns 66 Grad und der Tag dauert rund 16 Stunden.

Foto: Andreas Walker

Tags (Stichworte):

Kategorie: Natur

Lesen: Kleinode am Wegrand

Korallenwurz, Moosorchis, Schwarzes Männertreu, Blutrote Fingerwurz!

Kategorie:

Kategorie: Natur

Es brodelt und raucht

Eine kleine Übersicht europäischer Vulkane – für wissensdurstige Stubenhocker...