Artikel Natur :: Natürlich Online Der 100 Jährige meint …. . . so wird das Wetter im Februar | Natürlich

Der 100 Jährige meint …. . . so wird das Wetter im Februar

Kategorie: Natur
 Ausgabe_01-02/2017 - 01.02.2017

Text:  Roland Dekker

Der Februar beginnt trübe, doch bald klart es wieder auf und dann wird es auch wieder kälter.

@ Andreas Walker

Vereinzelt sogar sehr kalt. Heftige Schneefälle um die Mitte des Monats. Regenwetter in den letzten Februartagen.

Und das sagt die Bauernregel im Februar
«Wenns im Februar nicht schneit, schneit es in der Osterzeit».

Diese Bauernregel zeigt die Sorge der Bauern, dass Triebe und Knospen, die bereits während eines milden Februars blühen, im Frühjahr durch Frost bedroht werden können. Allerdings konnte kein statistischer Zusammenhang zwischen einem milden Februar und einer nachfolgenden kalten Witterung bis zu Ostern nachgewiesen werden. Zudem fällt das Osterfest in eine Zeitspanne von rund fünf Wochen. In dieser Zeit sind die Temperaturschwankungen von Natur aus ziemlich gross.

Und so war das Wetter im Februar wirklich

Milder Februar bricht Temperatur-Rekorde
Der Februar war in allen Landesteilen zu warm. Zudem regnete es – wie im Januar – deutlich zu wenig.  Im Mittelland gab es keinen einzigen Eistag.
War der Januar winterlich kalt, so zeigte sich der Februar vom puren Gegenteil. Er begann bereits sonnig und warm. Dies sollte die meiste Zeit des Monats auch so bleiben. Vom 2. bis 5. Februar herrschte stürmisches und veränderliches Wetter, das durch mehrere vorbeiziehende Tiefdruckwirbel verursacht wurde. Der Februar zeigte sich statt im winterlichen Schneekleid, meistens vorwiegend braun-grün. Lediglich am 5. Und 6. Des Monats lag ein wenig Schnee. Der Niederschlag fiel vor allem im ersten Monatsdrittel. Die seit Dezember anhaltende Schneearmut in den Bergen blieb weiterhin bestehen und an einigen höher gelegenen Messstandorten bewegte sich die durchschnittliche Februarschneehöhe im Bereich der Minimumrekorde.
Am 23. Februar gelangten mit stürmischen Südwestwinden extrem milde Luftmassen in unser Land und brachten in mehreren Regionen eine Tagesmaximum-Temperatur von über 20 Grad. Die Witterung blieb den ganzen Monat deutlich zu warm.



Das Wetter war den ganzen Februar deutlich zu war, dementsprechend fehlte der Schnee. Im Bild – der Staufberg bei Lenzburg (AG) am 15. Februar.

Fotos: Andreas Walker

Tags (Stichworte):

Kategorie: Natur

Lesen: Vogelarten der Schweiz

Die Vogelwelt der Schweiz ist dank vieler unterschiedlicher Lebensräume...

Kategorie:

Kategorie: Garten

Kleiner Stinker

Er ist eines der ältesten Markenprodukte der Schweiz: Der Glarner Schabziger...