Artikel Natur :: Natürlich Online

Sommersonnenwende

Kategorie: Natur
 Ausgabe_06_2016 - 01.06.2016

Text:  Andreas Walker

Sterngucker im Juni. Am 21. Juni um 00.34 Uhr beginnt der Sommer.

Zu diesem Zeitpunkt erreicht die Sonne den nördlichsten Punkt ihrer Bahn, den Punkt der Sommersonnenwende. An diesem Tag des Jahres steht die Sonne auf dem nördlichen Wendekreis im Zenit. Während bei uns der Tag 16 Stunden dauert, wird die Tageslänge in Richtung Norden immer länger, und im Gebiet des nördlichen Polarkreises bis zum Nordpol geht die Sonne gar nicht mehr unter (Mitternachtssonne). Von diesem Zeitpunkt an beginnen die Tage bereits wieder kürzer zu werden. Allerdings geschieht das sehr langsam, sodass man vorerst kaum etwas davon merkt. Erst Ende Juli ist der Tag bereits eine Stunde weniger lang. Trotzdem werden im Juli die höchsten Temperaturen gemessen, da die Erwärmung der Ozeane, die einen wichtigen Einfluss auf unsere Temperaturen haben, mit grosser Verzögerung statt findet.

Foto: Andreas Walker

Tags (Stichworte):

Kategorie: Natur

Lesen: Die Wurzeln unseres Wissens

Wer sich für die Geschichte der Naturforschung interessiert, ist mit diesem...

Kategorie:

Kategorie: Natur

Zeitreise zur Gletscherzunge

Die gemütliche Wanderung durch das Gletschervorfeld des Vadret da...