Artikel Natur :: Natürlich Online Giessen und geniessen | Natürlich

Giessen und geniessen

Kategorie: Garten
 Ausgabe_07_08_2014 - 01.07.2014

Text:  Markus Kellenberger

Ein üppig blühender Balkon ist eine Augenweide und gleichzeitig eine Oase, in der sich Menschen vom Alltag erholen und die Seele baumeln lassen können – wäre da nicht das anstrengende Giessen.

Je mehr Pflanzen einen Balkon oder eine Terrasse verschönern, desto mehr Kannen müssen in der heissen Jahreszeit gefüllt, geschleppt und vergossen werden. Ein Trick, der einem viel Arbeit abnimmt, heisst Mulchen. Eine dicke Mulchschicht verlangsamt das Verdunsten des Wassers, sodass nur alle zwei, drei Tage gegossen werden muss. Als weiterer Pluspunkt verhindert eine Mulchschicht das Wachsen von Unkraut. Als Mulch eignen sich Materialien wie Kies, Sand, Muscheln, gehacktes Stroh, Schilf oder Rasenschnitt (siehe natürlich 06-14).

Füllen Sie Ihre Töpfe nicht bis zum Rand mit Erde, sondern nehmen Sie für die letzten Zentimeter das gewählte Mulch material. Die Mulchschicht darf je nach Topf bis zu zehn Zentimeter dick sein. Nur Rasenschnitt sollte dünner (ca. zwei Zentimeter) aufgetragen werden.

Verwenden Sie nach Möglichkeit innen glasierte Töpfe, das stoppt den Wasserverlust durch Verdunsten zusätzlich. Einfache Tontöpfe sind porös, was gerade bei grosser Hitze schnell zu einem kompletten Aus trocknen führt.

Foto: fotolia.com

Tags (Stichworte):

Kategorie: Garten

Balkonpflanzen: Geniessen statt giessen

Mit der Üppigkeit der Balkonbepflanzung wächst der tägliche Wasserbedarf.

Kategorie:

Kategorie: Natur

Umweltschutz: Filter für Feuerstellen

Als erste Gemeinde hat sich Saas-Fee zum Ziel gesetzt, alle bestehenden 250...