Artikel Natur :: Natürlich Online

Eile mit Weile!

Kategorie: Natur
 Ausgabe_05_2014 - 01.05.2014

Text:  David Coulin

Wir machen eine gemütliche Familienwanderung von der Melchsee-Frutt auf den Jochpass. Der Klassiker ist ein Erlebnis für Gross und Klein.

Hasliberg, Melchsee-Frutt, Titlis: Diese drei bekannten Winterdestinationen sollen, verbunden mit Liftanlagen, zu einem einzigen grossen Skiresort zusammenwachsen. Da gibt es aber ein Problem: die Engstlenalp.

Eingefasst zwischen den Wendenstöcken und dem Graustock, liegt die Engstlenalp in einer grosszügigen Senke zwischen Jochpass und Melchsee-Frutt – eine Oase der Ruhe und Beschaulichkeit. Sogar magische Kräfte werden der Engstlenalp zugesagt. Das Buch «Orte der Kraft in der Schweiz» konstatiert: «Der Weg vom Hotel zum See führt an einem Moränenrücken mit Arven vorbei, auf welchem ein grosser Stein und daneben eine etwas grössere Arve zu sehen ist. Hier wurden mit dem Biometer 48 000 Boviseinheiten gemessen, was der Ausstrahlungskraft der Pyramiden von Gizeh entspricht. Wie der Himalaya weist diese Gegend eine natürliche Radioaktivität von 27 Mikroröntgen pro Stunde auf und der Kompass ist aus unerklärlichen Gründen desorientiert.»

Goethe im Hochmoor

Sehens- und erlebenswert ist auch das historische Hotel Engstlenalp. Seit der Erbauung Mitte des 19. Jahrhunderts ist es im Besitz der Familie Immer und wird von Generation zu Generation weitergereicht: ein altes, stattliches Berghotel, das seinen historischen Charme weitgehend erhalten hat. Goethe, Einstein und Twain sind hier schon abgestiegen und haben die Hochmoor- und Seenlandschaft inmitten steiler Kalkflühe bewundert. Im Esssaal mit seiner hohen Decke und den grossen Wandspiegeln kommt heute noch so etwas wie Grand-Hotel-Stimmung auf, und die Nostalgiezimmer atmen karge Romantik.

Gehen wir also hin, bevor das einmalige Natur- und Kulturerbe der Engstlenalp entweiht und verunstaltet wird – und hoffen wir, dass es gar nie so weit kommen wird.

Badeplausch oder Siesta?

Wir wandern zunächst über die weite Ebene der Melchsee-Frutt vom Melchsee zum Tannensee, wo die Bahnanlagen der Frutt schon weit weg scheinen. Schon bald durchschreiten wir den kleinen Felsriegel, der die Frutt von der Engstlenalp trennt. Im Sommer ist das kein Problem. Im Winter aber bedeutet der Felsriegel wegen seiner Steilheit oft Endstation. Dann muss man von den Gentalhütten aus über eine acht Kilometer lange Alpstrasse zum Hotel aufsteigen.

Aber eben, im Sommer ist das kein Thema. Eher ist es ratsam, die Badehose einzupacken, denn der Engstlensee ist kein Stausee und darum zum Baden geeignet. Wem das Wasser hier auf 1850 Metern doch etwas gar kalt ist, kann auch ein Boot mieten – oder einfach nur Ruhe und Sicht geniessen, Siesta machen, während die Kinder mehr als genug Raum finden zum Herumtollen.

Das ist ja das Schöne an dieser Tour: Es bleibt genug Zeit zum Verweilen. Denn der Weg zur Sesselbahn, die hinaufführt zum Jochpass, ist nicht mehr weit. Und vom Jochpass geht es dann direkt mit der Sesselbahn hinunter nach Engelberg, wo unsere Tour endet.

Das Wanderbuch «Die schönsten Genusstouren in den Schweizer Alpen» ist als Leserangebot zu einem Vorzugspreis erhältlich.

Auf gemütlichen Pfaden
• Verlauf
Melchsee-Frutt–Jochpass– Engelberg.
• Charakter
Leichter Spaziergang für die ganze Familie.
• Wanderzeit
Melchsee-Frutt–Sesselbahn Jochpass 2ó h.
• Höhendifferenz
100 m Aufstieg, 200 m Abstieg
• An- und Abreise
Mit der Zentralbahn von Luzern bis Sarnen, von dort mit dem Postauto bis Stöckalp und weiter mit der Gondelbahn bis Melchsee-Frutt. Von Engelberg mit der Zentralbahn nach Hause.
• Route
Melchsee-Frutt (1887 m ü. M.) via Tannensee und Spycherflue zur Engstlenalp. Dem Engstlensee entlang zur Sesselbahn Jochpass. Information Betriebszeiten Sesselbahn Engstlenalp–Jochpass unter www.melchsee-frutt.ch

 Fotos: David Coulin, AT Verlag Aarau, www.at-verlag.ch

Tags (Stichworte):

Kategorie: Garten

Lesen: Teufelsfeige und Witwenblume

Von der heilkräftigen Madonnenlilie des Mittelalters über die symbolträchtige...

Kategorie: Garten

Stadtkompost

Auch Stadtmenschen und solche ohne Garten müssen nicht auf einen Kompost...

Kategorie: Natur

Bäumig

Im Winter gibt es nichts zu tun im Garten? Von wegen! Jetzt ist die ideale...