Artikel Natur :: Natürlich Online

Ab ins Nest

Kategorie: Garten
 Ausgabe_10_2013 - 01.10.2013

Text:  Andreas Krebs

Einheimische Wildtiere kommen in der Regel gut allein durch den Winter. Übereifrige Tierpflege schadet nur. Wertvoll aber sind indirekte Hilfestellungen in naturnah gestalteten Gärten. Hier die wichtigsten Tipps:

✓ Ast-, Laub-, Stein- und Komposthaufen sind ideale Winterquartier für Igel, Reptilien, Amphibien und Insekten. Laub dient auch als Frostschutz für Pflanzen. Igel sind geschützt und dürfen nur aufgegriffen werden, wenn sie nach dem ersten Frost noch tagsüber zu sehen und offensichtlich geschwächt, verletzt oder krank sind. Sie gehören in die Hände von Fachleuten. Der Verein Pro Igel hilft weiter: 044 767 07 90, www.pro-igel.ch
✓ Sträucher und Hecken nicht im Winter schneiden, abgestorbene Teile von Kräutern und Stauden bis April stehen lassen. Dort überwintern Eier, Puppen, Larven und Adulte verschiedenster Insekten.
✓ Insbesondere alte Bäume sind oft Winterschlafplätze, z.B. von Spinnen, Wespen, Fledermäusen, Raubwanzen, Marienkäfern. Daher sollten alte Obstbäume nicht mit einem Kalkanstrich versehen werden. Auch Totholz ist ein besonders wertvoller Lebensraum.
✓ Vogelhäuschen sind an stürmischen Wintertagen eine willkommene Hilfe für diverse Vögel. Sie sollten nach dem ersten richtigen Frost geputzt werden. Einfach das Nistmaterial entfernen und mit einer Drahtbürste reinigen. Eine Desinfektion ist nicht nötig, da Ungeziefer die Frostphasen nicht überlebt. Neue Nistkästen sollten schon jetzt aufgehängt werden.
✓ Vögel müssen nicht gefüttert werden. Besser ist es, ihnen ein natürliches Nahrungsangebot zu schaffen, z.B. indem man Schwarzdorn, Vogelbeere und Heckenrose pflanzt. Die Fütterung ist eine Chance, Kindern die Natur näherzubringen. Aber Vorsicht: Im Vogelhäuschen können Vögel in das Futter koten. So verbreiten sich Krankheiten. Wenn Pfützen und Teiche gefroren sind, morgens eine Tränke mit frischem Wasser paratstellen – natürlich katzensicher.

Buchtipp
Claudia Rösen: «Igel sucht Unterschlupf − so helfe ich Tieren über den Winter», Ulmer-Verlag, 2012, Fr. 15.90

Foto: thinkstock.com

Tags (Stichworte):

Kategorie: Natur

Winterzauber

Ob mit den Schneeschuhen oder als gewöhnlicher Winterspaziergänger – bei einem...

Kategorie:

Kategorie: Natur

Staubläuse: 70-Stunden-Sex

Schweizer Wissenschafter haben den ersten weiblichen «Penis» im Tierreich...