Artikel Natur :: Natürlich Online Sterngucker im April: Partielle Mondfinsternis | Natürlich

Sterngucker im April: Partielle Mondfinsternis

Kategorie: Natur
 Ausgabe_04_2013 - 01.04.2013

Text:  Andreas Walker

Am Abend des 25. April stehen Sonne, Erde und Mond fast exakt in einer Linie.

Deshalb können wir bei schönem Wetter eine partielle Mondfinsternis beobachten. Um 20.23 Uhr geht der Vollmond auf. Bereits vor dem Aufgang, nämlich um 20.02 Uhr, ist er schon in den Halbschatten der Erde eingetreten, was jedoch von blossem Auge kaum wahrnehmbar ist. Von 21.52 Uhr bis 22.23 Uhr streift der obere Teil des Vollmondes den Kernschatten der Erde. Allerdings taucht der Mond nur zu zwei Prozent in den Kernschatten ein, deshalb ist nur am oberen Rand eine Verdunkelung sichtbar. Um 00.13 Uhr wird er den Halbschatten der Erde verlassen haben und leuchtet wieder in seiner vollen Intensität. Die partielle Finsternis ist von blossem Auge gut sichtbar. Ein Feldstecher oder ein Teleskop zeigt das ganze Phänomen noch detaillierter.

Foto: Andreas Walker

Tags (Stichworte):

Kategorie: Garten

Keine Panik: Hilfsgärtner mit Gruseleffekt

Für seine Monster hat sich H. R. Giger von vielem inspirieren lassen –...

Kategorie:

Kategorie: Natur

Frühlingsanfang

Am Montag, 20. März um 11.29 Uhr erreicht die Sonne den Frühlingspunkt – den...