Artikel Natur :: Natürlich Online Ostereier: Natürlich ist am schönsten | Natürlich

Ostereier: Natürlich ist am schönsten

Kategorie: Garten
 Ausgabe_03_2013 - 01.03.2013

Text:  Tertia Hager

Am unkompliziertesten geht natürliches Eierfärben mit Zwiebelschalen!

Rohe Eier mit zwei bis drei Tassen Schalen in drei Liter Wasser aufkochen und dann je nach gewünschter Farbintensität 15 bis 60 Minuten ziehen lassen, je nach Schalen werden die Eier gelb, braun oder rötlich. Einen gelbgrünen Farbton gibt es mit Brennnesseln. Bereits gekochte, noch warme Eier kann man in Saft von Rotkohl legen, sie werden dann Türkis. Hübsch ist es, die Eier mit Schlüsselblumen, Gräsern und Blättern zu verzieren. Diese mithilfe einer Mullbinde oder einer alten Strumpfhose und Faden ans Ei festbinden und dann färben. Eine weitere Möglichkeit: Mit Zitronensaft und einem Pinsel oder einem Zahnstocher Verzierungen in die gefärbten Eier ätzen. Umgekehrt geht es auch: Die ungefärbten Eier verzieren und dann färben. Der Zitronensaft verhindert, dass die Farbe auf der Oberfläche haften bleibt. Ausprobieren und experimentieren – es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Diverse Naturfarben können auch in der Drogerie gekauft werden.

Foto: fotolia.com

Tags (Stichworte):

Kategorie: Garten

Scharfe Kerlchen

Oft sind sie nur Nebendarsteller. Dabei haben Radieschen das Zeug zum Star –...

Kategorie:

Kategorie: Natur, Garten

Gartenherbs

Der Oktober kann angenehm warm sein, aber auch trüb und kalt. In ungünstigen...