Artikel Leben :: Natürlich Online Krummer Schnabel, spitze Krallen | Natürlich

Krummer Schnabel, spitze Krallen

 Ausgabe 01 - 2012 - 01.01.2012

Text:  Hans Keller

Wenn in Zürich ein Volksfest steigt, sollte man den Blick gelegentlich von den Bratwürsten lösen und gen Himmel richten.

Dort oben kreisen während solcher Anlässe oft grosse Vögel mit gegabeltem Schwanzgefieder: Milane auf der Suche nach Leckerbissen. Eine Situation, wie es sie in den1960er-Jahren nicht mehr gab. Nur noch etwa neunzig Milan-Paare brüteten damals in der Schweiz. Heute zählt man – die Schweiz ist europaweit führend – wieder gegen 3000 Rot- und Schwarzmilane. Ein eindrückliches Beispiel dafür, wie sich die Population einer der zweiundzwanzig hiesigen Greifvogel- und Eulen-Arten erholen konnte. Darauf sowie auf das Jagd- und Flugverhalten von Habichtarten, Adler, Falken und Uhus will eine kleine, aber feine Schau in Winterthur aufmerksam machen. Auf einem «Gebirge» aus ockergelben Holzkuben stehen die lebensecht präparierten Vögel und fixieren einen mit stechenden Blicken. In Schubladen der Kuben entdeckt man sowohl spitze Krallen als auch scharfe Schnäbel und von einem Sofa aus lassen sich Videos über die Tiere betrachten. Wie sehr Greifvögel auch Bestandteil unserer Kultur geworden sind, demonstriert sowohl die Eule auf griechischen Münzen als auch jene, die Harry Potter begleitet. Und angesichts des farbenprächtigen Gefieders unseres Rotmilans dürfte jedes Indianerherz höherschlagen.

Info
Naturmuseum Winterthur, Museumstrasse 52, Tel. 052 267 51 66. Ausstellung bis 19. Februar. www.natur.winterthur.ch

Foto: fotolia.com

Tags (Stichworte):

Kategorie: Leben

Ohne Leim

Der Innerschweizer Schreiner Roger Lindauer verarbeitet fast ausschliesslich...

Kategorie:

Kategorie: Leben

Schuheputzen: Mit Bürste und Zwiebel

Im Militär muss es sein.