Artikel Leben :: Natürlich Online

Öko-Lisa
Winterpost aus Dubai

Kategorie: Leben
 Ausgabe 02 - 2010 - 01.02.2010

Text:  Nicole Amrein

Öko-Lisas beste Freundin hat in den Winterferien mit Ali, einem Skilehrer von «Ski Dubai», angebandelt – dank der Klimaerwärmung.

Globalisierung ist, wenn einem die beste Freundin eine Ansichtskarte aus dem Skiurlaub schickt, von traumhaften Schneeverhältnissen und perfekt präparierten Pisten schwärmt – und die Karte im Emirat Dubai abgestempelt worden ist. Bei Lara Guts ausgerenkter Hüfte aber auch: muss das sein? Wir haben hierzulande doch wirklich schon genügend Klimawandel, um nicht sechs Flugstunden entfernt bei Aussentemperaturen von 40 Grad auf künstlich erzeugtem Schnee eine 400 Meter lange und 80 Meter breite Piste herunterrutschen zu müssen!

In den Schweizer Wintersportorten werden zwar noch nicht 100, aber doch immerhin schon rund 40 Prozent der Hänge technisch beschneit, in Österreich sind es gar zwei Drittel aller Pisten. Das Problem dabei ist weniger der hohe Strom-, als viel mehr der Wasserbedarf. Nur: Wer mag sich schon ernsthaft mit begrenzten Ressourcen auseinandersetzen, wenn es um den Geldbeutel geht? Kein Schnee, keine Gäste, kein Umsatz.

Preisreduktion in St.Moritz

Zusätzliche Dramatik wird dem Thema «florierender Wintertourismus» noch durch das Resultat einer soeben erschienenen internationalen Tourismusstudie verliehen. Diese besagt nämlich, dass sich knapp die Hälfte der Europäer Skiferien überhaupt nicht mehr leisten kann. Man stelle sich vor: Alle möchten auf die Bretter, nur keiner hat mehr das Geld dazu, mal abgesehen von einer Handvoll Oligarchen und Milliardären, die aber sowieso eher zum Shopping als zur sportlichen Betätigung nach St.Moritz pilgert.

Immerhin scheint der Engadiner Nobelskiort die Zeichen der Zeit erkannt zu haben und hat die Preise für Tageskarten für die Wintersaison 2010 nach unten angepasst – um sage und schreibe einen Franken! Somit kostet ein Tag Skifahren im (immerhin schneesicheren!) Engadin nur noch schlappe 71, statt wie bislang 72 Schweizer Franken.

Skilehrer Ali

Im Skiparadies Dubai gibt es den ganzjährig garantierten Schneeplausch für 60 Emiratendirham, das sind auf die zweite Kommastelle aufgerundet Fr. 16.80 Miet- Skiklamotten und ein paar Wegwerfsocken inklusive. Zugegeben: Wiederverwendbare Wollsocken wären nachhaltiger, würden den ökologischen Sündenfall jedoch nur äusserst marginal schmälern können, angesichts der zwanzig Tonnen Neuschnee, die Nacht für Nacht künstlich im Wüstenstaat produziert werden.

Die üppige weisse Pracht dient dann tagsüber als rutschige Unterlage für Leute wie meine Freundin, die das ultimative Wintersporterlebnis suchen. Gefunden hat sie Ali, einen aus Ägypten stammenden Skilehrer. Bevor er sich bei «Ski Dubai» anheuern liess, war Ali Tauchlehrer am Roten Meer, hat dann aber umgesattelt – weil es, aufgrund der fortschreitenden Klimaveränderung, unter Wasser immer weniger zu sehen gibt.

Die Autorin
Die Journalistin und Moderatorin Nicole Amrein hat mehrere satirische Frauenromane und Romanserien verfasst, darunter einige Bestseller. Jeden Monat gewährt uns die Bernerin mit spitzer Feder einen unterhaltsamen und intimen Blick ins Tagebuch von Öko-Lisa. Mehr unter www.nicoleamrein.ch

Ilustration: Manuela Lanfranconi, Fotos: Webdevil666 / flickr / cc, Rick McCharles / flickr / cc

Tags (Stichworte):

Kategorie: Leben

Von #metoo zum Wir

Die Debatte um sexuelle Belästigungen und Übergriffe zeigt: Wir brauchen mehr...

Kategorie:

Kategorie: Leben

Bequem einkaufen

Einkäufe lassen sich mit dem Velo gut bewältigen. Für grosse Fuhren und den...