Artikel Leben :: Natürlich Online

Yoga als Therapie

Kategorie: Leben
 Ausgabe_06_2016 - 01.06.2016

Text:  MM

Körperorientierte Yoga-Übungen können die Behandlung psychischer Störungen sinnvoll ergänzen.

Zu diesem Ergebnis kamen Psychologen des Universitätsklinikums Jena. Sie werteten 25 Studien mit über 1300 Teilnehmern aus. In allen Untersuchungen wurde klassisches Hatha-Yoga mit Atem- und Körperübungen zur Behandlung verschiedener psychischer Störungen wie Schizophrenien, Depressionen, Süchten oder Ängsten eingesetzt. Meist erfolgte das Training unter Anleitung eines Yoga-Lehrers ergänzend zu einer medikamentösen Behandlung. Das Resultat: Als Ergänzung zu einer medikamentösen Behandlung war Yoga genauso wirksam wie eine psychotherapeutische Standardbehandlung.

Tags (Stichworte):

Kategorie: Leben

Ein Märchen – nicht jugendfrei

Simon Libsig hat wieder einmal in seinem alten Märchenbuch gelesen – und frech...

Kategorie:

Kategorie: Leben

Bittere Wahrheit

Sie arbeiten für einen Hungerlohn, viele sind Analphabeten. Die...