Artikel Leben :: Natürlich Online Immer auf Trab | Natürlich

Immer auf Trab

Kategorie: Leben
 Ausgabe_04_2015 - 01.04.2015

Text:  Sabine Hurni

«Ich bin gestresst.» Viel zu oft hört man diesen Satz heute, selbst Kinder sind schon «im Stress». Die Taigawurzel ist eine pflanzliche Ritterrüstung gegen die Hektik im Alltag.

Wenn die Kinder quengeln und streiten, immer mehr Arbeit in immer kürzerer Zeit erledigt werden muss und ein Projekt das andere jagt, ist es oft nicht einfach, die nötige Ruhe zu bewahren. Wie verlockend ist da der Gedanke, einfach abzutauchen. Der Wunsch zu flüchten, ist eine natürliche Reaktion auf Stresssituationen. Schon unsere Vorfahren mussten entscheiden, ob sie kämpfen oder flüchten wollten, wenn eine Gefahr drohte. Heute kämpfen wir zwar nicht mehr gegen Bären, aber wir flüchten – so oft es geht – in die Ferien. Stresshormone, die über Wochen oder gar Monate ausgeschüttet werden, können aber nicht einfach mit zwei Wochen Ferien wieder abgebaut werden. Der Körper braucht etwa gleich lang, wie die Stresssituation gedauert hat, um sich wieder zu regenerieren. So lange Auszeiten sind aber selten realistisch. Deshalb bleibt den Betroffenen oft nichts anderes übrig, als sich eine dicke Haut zuzulegen und das Beste aus der Situation zu machen.

Verleiht Kraft
Ein Hilfsmittel aus der Natur, sozusagen eine pflanzliche Ritterrüstung, ist die Taigawurzel (Eleutherococcus senticosus). Wenn die Kraft nur noch für das Nötigste reicht, Müdigkeit und Erschöpfung den Alltag begleiten und die Konzentration nachlässt, ist es höchste Zeit, ein Stärkungsmittel auf der Basis von Taigawurzelextrakt einzunehmen. Ähnlich wie der Panax Ginseng versorgt die Taigawurzel den Körper mit Energie und macht ihn resistenter gegen Stress. Während die Ginsenoside im Panax Ginseng den Sauerstofftransport im Blut erhöhen, wirkendie Inhaltstoffe in der Taigawurzel breiter. Man kann sie auch bei ersten Anzeichen einer Erkältung nehmen sowie ganz allgemein zur Stärkung des Immunsystems. Gleichzeitig ist die Taigawurzel ein wirkungsvolles Tonikum zur Stärkung und Kräftigung bei Müdigkeits- und Schwächegefühl. Auch in der Rekonvaleszenz, zur schnelleren Regeneration nach Krankheiten, hat sie sich bewährt. Was die Stressresistenz betrifft, hat man herausgefunden, dass die Betroffenen während der Einnahme von Taigawurzelpräparaten bedeutend widerstandsfähiger gegenüber akustischen, optischen und klimatischen Reizen sind.

Rosinen des Alltags
Die in Asien heimische Heilpflanze ist als Tinktur, Spagyrik-Spray oder als Tee im Fachhandel zu kaufen. Die Taigawurzel, auch sibirischer Ginseng genannt, sollte über mindestens drei Monate täglich eingenommen werden. Während dieser Zeit ist es aber auch wichtig, auf seine Ernährung und konstruktive Gedanken acht zu geben. Wer am Limit läuft, sollte in solchen Situationen beliebte Sofortenergielieferanten wie Süssigkeiten, Pasta, Energydrinks und Kaffee zurückhaltend konsumieren. Je hektischer die Zeiten, desto wichtiger sind echte Nährstofflieferanten wie Früchte, Gemüse, Datteln, trockene Feigen, Nüsse und frisch gekochte, warme Mahlzeiten – am besten dreimal täglich. Die regelmässig eingenommenen, warmen Mahlzeiten geben gute Bodenhaftung in stressreichen Zeiten.

Nichts ist ermüdender als die kreisenden Gedanken rund um die Stresssituation. Versuchen Sie stattdessen die Rosinen aus dem Alltagskuchen zu picken und denken Sie abends an diese guten Momente. Sie verleihen neue Kraft.

Foto: istockphoto.com

Tags (Stichworte):

Kategorie: Leben

Ausstellung: Ein Klimamärchen

Ob der immer grösseren Auswahl an Früchten und Gemüsen könnte man glatt...

Kategorie:

Kategorie: Leben

Vom Glück, ein Huhn zu sein

Den Schatten vom Glück der Hühner zu entfernen, ist anstrengend. Aber nun weiss...