Artikel Leben :: Natürlich Online

Schuheputzen: Mit Bürste und Zwiebel

Kategorie: Leben
 Ausgabe_05_2013 - 01.05.2013

Text:  Tertia Hager

Im Militär muss es sein.

Zu Hause schiebt man das Schuhputzen meist auf die lange Bank. So gehts: Groben Schmutz wischt man sowohl auf Glatt- als auch auf Wildleder mit einer Bürste – bei sehr feinem Leder mit einem Frottéetuch – und klarem Wasser weg. Nachdem das Leder trocken ist, kann auf Glattleder eine extra Reinigung(-smilch) mit einem Lappen aufgetragen werden. Anschliessend mit Schuhcreme behandeln und mit einer weichen Bürste polieren. Wildleder «schrubbt» man mit einer speziellen Bürste. Dann wird imprägniert. Nebst klassischen Produkten findet man im Handel auch Cremen und Wachse auf panzlicher Basis, ganz ohne Lösungsmittel. Zur Reinigung und zur Auffrischung eckiger Glattleder kann auch die Grosi-Methode angewendet werden: Die Schuhe mit einer halbierten Zwiebel abreiben und mit einem weichen Tuch nachpolieren.

Foto: fotolia.com

Tags (Stichworte):

Kategorie: Leben

Statistik: Etwas weniger Tierversuche

Laut dem Bundesamt für Veterinärwesen (BVet) wurden im letzten Jahr in der...

Kategorie: Leben

Wildnis macht den Kopf frei

Den Kopf kurz an der frischen Luft «zu lüften», hat schon für manch neuen...

Kategorie: Leben

Secondhand: grün Shoppen

Secondhand schont die Umwelt, das ist eine Binsenweisheit.