Artikel Gesundheit :: Natürlich Online Liebe im Frühling | liebesschule | leila dregger | Natürlich

Liebe im Frühling

Kategorie: Gesundheit
 Ausgabe_04_20 - 29.04.2020

Text:  Leila Dregger

Bald geht es wieder los: das Ausschlagen, Spriessen und Blühen in der Natur und – du liebe Zeit! – in uns selbst.

@ iStock.com

Haben Sie schon mal einen Keimling genauer angeschaut? Oder eine aufplatzende Knospe? Wie sich die winzigen Härchen aufstellen, die Organe mit Saft füllen, strecken und ans Licht recken. Wie sie sich spreizen, öffnen und ganz oben an der Spitze einen glänzenden Tropfen austreten lassen. Absolut schamlos. Der reinste Natur-Porno! Und niemand hat sich dabei angestrengt. Niemand hat sich bemüht, jemandem zu gefallen. Niemand hat geübt, kalkuliert, sich geniert oder sich über die eigene Potenz Gedanken gemacht.

Das ist sie, die gute Nachricht des Frühlings an alle Könner und Nicht-Könner der Liebe, an Extremsportler des Eros, an Stars und Versager in Sachen Sex: «Es» geht von selbst. Es gibt keinen Sex, in dem man etwas können oder leisten müsste. Jedenfalls keinen guten. All die Anleitungen, was man zu beachten habe, wo man sie oder ihn wie anfassen sollte, um einen Effekt zu erzielen, all die Hilfsmittel, Fantasien, Vorkehrungen: Wenn der richtige Moment da ist, brauchen wir nichts davon.

Als sexuelle Wesen sind wir in diesen richtigen Momenten füreinander, was Frühlingssonne und -regen für die winterliche Erde sind: Allein die Anwesenheit bringt unsere Säfte zum Fliessen. Ein guter Liebhaber weiss das. Er schaut eine nackte Frau nicht mit der bangen Frage an, wo muss ich jetzt wie anfassen, damit sie Lust auf mich kriegt? Er überlässt sein Tun dem Magnetismus der Anziehung. Der Magie von Nähe und Berührung. Solche Männer besitzen das gewisse Etwas, die erotische Instinkt-Natur. Von ihnen träume ich – und habe gottlob auch einige wunderbare Exemplare kennengelernt.

Dass solche Männer eher selten sind, ist nicht die Schuld der Männer. In einer Welt der Sexualverdrängung konnte sich unser erotischer Instinkt oft nicht entfalten – bei Männern ebenso wenig wie bei Frauen. Ganz klischeehaft: Der moderne Mann tappte in die Mechanismus-Falle – alles, was er nicht kontrollieren konnte, war ihm suspekt. Die Frau hingegeben verfiel in Passivität und Stummheit im Bett; darunter aber brodelte ein Vulkan aus Lust, eine Erwartung, für die sie keine Worte und selten ein Gegenüber fand.

Zeit, es in diesem Frühling einmal gründlich anders zu machen. Ich schlage Ihnen (und mir selbst) ein Von-Selbst-Fest vor: Ein Zusammensein mit Ihrer/m Liebsten ganz ohne Programm, ohne Muss. Nehmen Sie sich Zeit und am besten etwas Inspirierendes mit auf Ihre Lagerstätte – vielleicht einige Frühlingsknospen? Einen Bildband über Astronomie oder Bäume oder Zeichenblock und Stifte? Denn Lust kommt gern durch die Hintertür der Absichtslosigkeit. Und dann werden Sie einfach Zeugen, was die Körper von selbst miteinander tun möchten. Betrachten Sie den Leib des oder der Geliebten wie eine Landschaft; seien Sie verspielt wie der Frühlingswind, dreist wie eine Hummel, neugierig wie der erste Keimling oder schamlos wie eine Apfelblütenknospe. Finden Sie Worte, direkte, unvernünftige, überschwängliche, Wirklichkeit weckende Worte. Und verwechseln Sie dieses eine Mal sich und Ihr Gegenüber nicht mit dem, was Sie schon kennen. Machen Sie stattdessen Platz für Kräfte, die durch sie wirken, wachsen und sich ausbreiten wollen: den Von-Selbst-Kräften.

Ach, und eines noch: Manchmal will das grosse VonSelbst auch einfach NICHTS tun. Akzeptieren Sie auch das. Authentische Faulheit ist ein weiteres Merkmal richtig guter Liebhaber.

Leila Dregger ist Journalistin und Buchautorin (u.a. «Frau-Sein allein genügt nicht», Edition Zeitpunkt). Sie begeistert sich für gemeinschaftliche Lebensformen und lebt seit 16 Jahren in Tamera, Portugal, wo sie beim Verlag Meiga und bei der Globalen Liebesschule mitarbeitet.


Fotos: iStock.com | ZVG

Tags (Stichworte):

Kategorie: Essen, Gesundheit

Salz = Salz?

Weiss wie Schnee ist unser Standardsalz. Aber: bunte exotische Salzsorten...

Kategorie:

Kategorie: Gesundheit, Therapien

Lass Licht ins Leben

Winterblues? Da hilft nur eins: Licht! Licht kann aber nicht nur bei...