Artikel Gesundheit :: Natürlich Online

Sportverletzungen

Kategorie: Gesundheit

Wo hört Bewegung auf und wo fängt Sport an? Und wo hört das Turnen auf und fängt das Trainieren an? Einen zügigen, ausgedehnten Spaziergang würde wohl niemand als Sport bezeichnen; das Joggen hingegen schon, auch wenn es gemütlich ausgeführt wird.

@ iStock.com

Manchmal frage ich mich, ob der Mensch von Natur aus wirklich freiwillig Sport treibt oder ob wir das bloss tun, weil es gesund ist, zum guten Ton gehört und uns vor Übergewicht bewahrt. Klar ist: Die Motivation, Sport zu treiben ist für jeden von uns eine andere. Die einen müssen sich abreagieren und brauchen den Sport zum Abschalten; andere trimmen sich damit hin zur Traumfigur; die nächsten machen Sport, weil sie auf diese Weise in Kontakt mit ihrem Körper oder anderen Menschen kommen. Doch seien wir ehrlich: Ein bisschen Überwindung gehört wohl immer dazu. Je einfacher sich die sportliche Tätigkeit im Alltag einbauen lässt, desto leichter wird sie zur Tagesroutine, die einfach dazu gehört. So zum Beispiel bei jenen, die mit dem Velo zur Arbeit fahren oder körperlich arbeiten. Sie müssen nicht am Feierabend durch den Wald rennen oder im Fitnesscenter Gewichte stemmen.


Sabine Hurni*

Verletzen kann man sich selbst bei Tätigkeiten, die als gesund gelten. Zusammengefasst gibt es zwei Arten von Verletzungen am Bewegungsapparat: den Unfall und die Überbelastung. Wer zu schnell und zu ehrgeizig in sein Sportprogramm einsteigt, läuft Gefahr, dass er sich beim Sport verletzt. Wer zu intensiv trainiert, riskiert Verstauchungen, Prellungen, Verspannungen sowie Sehnenentzündungen und Knorpelverletzungen. Das gilt nicht nur für die Sportler unter uns, sondern auch für all jene, die sich in der Freizeit einfach gerne bewegen. Ein weiterer Grund, weshalb der Freizeitsport zu Schmerzen oder Verletzungen führt, ist die ungenügende Regenerationsphase nach dem Sport. Es gibt unzählige Möglichkeiten, den Puls in die Höhe schnellen zu lassen und den Körper über eine gewisse Zeit ins Schwitzen zu bringen. Häufig wird dabei vergessen, dass die Entspannung nicht nur im Schlaf erfolgt. Auf eine Sportsequenz sollte unmittelbar eine Entspannungspause folgen. Das gilt insbesondere für alle, die mit dem Sport ihre Gesundheit erhalten wollen: Sie sollten nach der Joggingrunde für 15 Minuten auf eine Wiese liegen und den Himmel betrachten, in einer Hängematte dösen oder sich auf einer Yogamatte in Tiefenentspannung üben. Genauso wie das Einatmen zum Ausatmen gehört, so korreliert das Anspannen auch mit dem Entspannen der Muskulatur.

Rhythmus | Auf eine Sportsequenz sollte unmittelbar eine Entspannungspause folgen. Denn genauso wie das Einatmen zum Ausatmen gehört, so korreliert das Anspannen mit dem Entspannen der Muskulatur.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, eine Sportverletzung zu behandeln. Meist heilt sie nach einer bestimmten Zeit von allein. Anstelle eines schmerz- und entzündungshemmenden Medikamentes ist es aus naturheilkundlicher Sicht sinnvoller, Umschläge mit Quark oder Heilerde zu machen und unterstützend ein homöopathisches Heilmittel einzunehmen oder aufzutragen. Die Homöopathie sorgt dafür, dass ein Entzündungsprozess schneller und in schwächerer Form abläuft. Zu erwähnen ist hier Bergwohlverleih (Arnica montana), das wohl wichtigste «Verletzungsmittel» überhaupt. Arnika in homöopathischer Form hilft bei Verletzungen, die durch Schlag, Prellung oder Sturz zustande kommen. Auch zur Begleitung von Operationen oder bei zahnärztlichen Eingriffen hat sich Arnica bewährt. Wenn ein Knochen oder die Knochenhaut verletzt ist, passt eher Wallwurz (Symphytum officinale) in homöopathischer Form. Besonders hilfreich ist dieses homöopathische Heilmittel bei Schlägen und Schürfungen an Körperstellen, wo Knochen vorstehen, also Knie, Ellenbogen, und Schultern. Auch bei Schlägen auf die Augen, z.B. mit Faust, Schneeball oder Sektkorken, ist Symphytum das Mittel erster Wahl. Wenn Frauen auf die Brust stürzen oder ein Ball an den Brustkorb prallt, ist das Gänseblümchen (Bellis perennis) sehr wertvoll. Es hat sich übrigens auch bewährt, um die Brust nach einer Mammografie wieder zu beruhigen. Wer auf nervenreiches Gewebe wie Finger, Zehen oder Steissbein stürzt, nimmt Johanniskraut in homöopathischer Form. Das sind nur einige von zahlreichen homöopathischen Heilmitteln, die bei Verletzungen, Stürzen und Gelenkschmerzen von grossem Nutzen sind.

Das richtige Mittel zu finden, ist für Laien nicht immer einfach. Deshalb eignen sich für den Hausgebrauch homöopathische Kombinationsmittel, die eine Vielzahl von Heilpflanzen oder Mineralien enthalten. Mit solchen «Breitbandhomöopathika» macht man vieles richtig, auch wenn sie eine schulmedizinische Behandlung nicht immer ersetzen. Noch besser ist es indes, es gar nicht erst so weit kommen zu lassen.

Um Sportverletzungen zu vermeiden, empfehlen Sportmediziner ein lockeres Aufwärmen sowie Dehnen vor und nach dem Sport. So können sich die Muskeln aktivieren und aufwärmen. Wer sich nach einer längeren Trainingspause, etwa über den Winter, wieder aufs Bike schwingt, die Joggingschuhe bindet oder in den Schwimmdress schlüpft, vergleicht seine Leistungen gerne mit dem Trainingsstand von vor der Pause. Das ist aber leider ein kapitaler Fehler. Denn die Bikerunde, die wir im Herbst mühelos geschafft haben, müssen wir uns im Frühling erst wieder erarbeiten, indem wir die Muskulatur langsam wieder aufbauen. Ja, vielleicht sollten wir nach einer längeren Sportabstinenz lieber mit ausgedehnten, zügigen Spaziergängen oder leichtem Turnen starten, bevor wir die Zähne zusammenbeissen und (wieder) mit dem ehrgeizigen sportlichen Training beginnen.

* Sabine Hurni ist dipl. Drogistin HF und Naturheilpraktikerin, betreibt eine eigene Gesundheitspraxis, schreibt als freie Autorin für «natürlich», gibt Lu-Jong-Kurse und setzt sich kritisch mit Alltagsthemen, Schulmedizin, Pharmaindustrie und Functional Food auseinander.

 Fotos: iStock.com | sebastiano bucca

Tags (Stichworte):

Kategorie: Gesundheit

Gemütlich gesunden

Aus Pflichtgefühl nehmen sich viele Leute kaum mehr Zeit, krank zu sein –...

Kategorie: Gesundheit

Die Wohltat des Nichts

Das Leben bringt Probleme mit sich – und die wollen wir gelöst haben. Am...

Kategorie: Gesundheit, Leben

Heilen durch Zuneigung

Der Evolutionspsychologe und Wissenschaftsjournalist Leander Steinkopf plädiert...