Artikel Gesundheit :: Natürlich Online Gesundheits-Tipp im September | Natürlich

Gesundheits-Tipp im September

Kategorie: Gesundheit
 Ausgabe 09/2016 - 01.09.2016

Brennnesseln reinigen das Blut

@ fotolia.com

Brennnesseln seien so wertvolle Heilpflanzen, dass sie sich mit ihren Brennhaaren vor dem Aussterben schützen müssen, schrieb Sebastian Kneipp in seinen Schriften. Er hatte Recht. Die Brennnessel zählt zu den wichtigsten einheimischen Heilpflanzen. Bereits die alten Griechen nutzten die Brennnessel als blutreinigendes Heilmittel gegen Hautkrankheiten, Rheuma, Gicht, Eisenmangel, Erschöpfung und Allergien.

So helfen Brennnesseln: Brennnesselblätter enthalten Eisen, Kieselsäure, Chlorophyll und Eiweisse. Diese Wirkstoffzusammensetzung macht die Brennnessel zu einer wirksamen Heilpflanze mit einer engen Beziehung zum Blut. Sie befreit den Körper von eiweissreichen Stoffwechselendprodukten und Harnsäureablagerungen in den Gelenken. Sie regt die Nieren an und reinigt die Lymphbahnen.

Wie anwenden: Brennnesselblätter kann man als Tee, Tinktur, Frischpflanzenpresssaft oder Tabletten zu sich nehmen.

Weitere Tipps zur Blutreinigung
• Trinken Sie 1 1/2 bis 2 Liter Wasser, am besten leicht temperiert.
• Wärmen Sie die Nieren. Dazu eignen sich Fussbäder mit Meersalz.
• Früher wurden schmerzende Gelenke mit Brennnesselzweigen abgeklopft. Die Hautdurchblutung kann man auch mit Trockenbürstenmassagen anregen.

Foto: fotolia.com

Tags (Stichworte):

Kategorie: Gesundheit

Gehirn: Vergessen ist gut

Vergessen ist unabdingbar für unser Gedächtnis.

Kategorie:

Kategorie: Gesundheit

Die Apotheke vor der Haustür

Wildkräuter sammeln – kann man sich Schöneres vorstellen?! Sich dankbar in der...