Artikel Gesundheit :: Natürlich Online Gut zu wissen | Natürlich

Gut zu wissen

Kategorie: Gesundheit
 Ausgabe_05_2016 - 01.05.2016

Text:  MM

Der hohe Fluoridgehalt in Zahnpasten kann bei Kindern leichte Vergiftungserscheinungen verursachen.

Bereits bei 100 Milligramm (0,1 Gramm) reagiert der Körper mit Übelkeit, Erbrechen oder Bauchschmerzen, manchmal sogar mit Herz-Kreislauf-Symptomen. Erwachsenenzahnpaste und Gelees gehören nicht in Kinderhände. Zur Beruhigung: Kleinkinderzahnpasta enthält deutlich weniger
Fluorid und verursacht auch bei einer grösseren «gegessenen» Menge meist nur Bauchschmerzen.

Foto: istockphoto.com, fotolia.com

Tags (Stichworte):

Kategorie: Gesundheit

Gehirn: Dicke bauen schneller ab

Eine breit angelegte Studie französischer Forscher bestätigt, was schon früher...

Kategorie:

Kategorie: Gesundheit

Prävention: Peperoni gegen Parkinson?

Raucher erkranken weniger an Parkinson als Nichtraucher, Grund dafür ist das im...