Artikel Gesundheit :: Natürlich Online Hightech im Strumpf | Natürlich

Hightech im Strumpf

Kategorie: Gesundheit
 Ausgabe_09_10_2015 - 01.09.2015

Text:  MM

Bei Diabetikern führen Nerven- und Durchblutungsstörungen dazu, dass das Schmerzempfinden verringert ist.

Mögliche Folgen sind schlecht heilende Wunden und Geschwüre, im schlimmsten Fall droht eine Amputation. Ein neuartiger Strumpf soll dies zukünftig verhindern helfen. Forscher des Fraunhofe-Instituts für Silicatforschung ISC in Würzburg haben ihn entwickelt. 40 dünne, stark dehnbare und weiche Sensoren aus Silikon messen die Druckbelastung und -verteilung und übertragen die Messdaten an ein Smartphone oder Tablet. Dadurch kann der Patient erkennen, ob er seine Fusshaltung oder Belastung ändern soll. Das neuartige System zeichnet die Signale dreidimensional an der Strumpfsohle, der Ferse, dem Fussspann und dem Knöchel auf. Die Socke ist bereits zum Patent angemeldet. Da sich das Messsystem kostengünstig in Serie herstellen lässt, soll es dereinst maximal 250 Euro kosten.

Foto: istockphoto.com, fotolia.com

Tags (Stichworte):

Kategorie: Gesundheit

Augen: Gut sehen dank Spinat

Nicht nur Rüebli, auch grünes Blattgemüse und farbige Früchte lassen...

Kategorie:

Kategorie: Gesundheit

Forschung: Gefahr erkannt

Deutsche Wissenschaftler sind der Antwort auf die Ursache für den plötzlichen...