Artikel Gesundheit :: Natürlich Online Frühlingserwachen | Natürlich

Frühlingserwachen

Kategorie: Gesundheit
 Ausgabe_04_2015 - 01.04.2015

Text:  Tertia Hager

Erkältungen, die Grippe, Bewegungs- und Lichtmangel haben den Körper ausgelaugt.

Viele Menschen fühlen sich deshalb im Frühling müde und schlapp. Gehen Sie deshalb so oft wie möglich an die frische Luft. So können die Lungen Sauerstoff tanken und das Sonnenlicht regt die Hormone an (selbst bei bedecktem Himmel). Ideal sind zudem Sportarten, die man im Freien ausüben kann. Um in neuen Schwung zu kommen, braucht es aber auch genügend Schlaf: Sieben bis acht Stunden sollten es sein. Und falls es Ihnen durch die Umstellung auf die Sommerzeit schwer fällt, morgens aus den Federn zu kommen: Strecken und recken Sie sich ein paar Minuten lang gemütlich im Bett. Das weckt Körper und Geist. Und: Holen Sie den Frühling ins Haus – kaufen Sie sich einen bunten Blumenstrauss oder Obstbaumzweige.

Foto: fotolia.com

Tags (Stichworte):

Kategorie: Gesundheit

Der lange Weg zur Anerkennung

Am 17. Mai 2009 haben Volk und Stände dem neuen Verfassungsartikel 118a zur...

Kategorie:

Kategorie: Gesundheit

Hinschauen hilft

«Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.»