Artikel Gesundheit :: Natürlich Online Erste Hilfe aus der Natur:<br>Veilchenwurzeln | Natürlich

Erste Hilfe aus der Natur:
Veilchenwurzeln

Kategorie: Gesundheit
 Ausgabe 3 - 2009 - 01.03.2009

Text:  Sabine Hurni

Loch rein, Faden durch und fertig ist der natürliche «Beissring». Veilchenwurzeln dienen seit eh und je als Hilfsmittel beim Zahnen.

Die Wurzeln der deutschen Schwertlilie (Iris germanica) enthalten ätherische Öle und Schleimstoffe. Die ätherischen Öle wirken beruhigend und besänftigend. Die Schleimstoffe bilden eine feine Schicht über die wunden Stellen auf der Schleimhaut. Kauen Säuglinge auf den weissen, harten Wurzelstücken herum, lindert dies ihre Schmerzen beim Zahnen.

Aus medizinischer Sicht sind die Veilchenwurzeln nicht unbedingt empfohlen. Dies aus hygienischen Gründen, denn die vom Kauen feuchte Wurzel bildet einen idealen Nährboden für alle möglichen Bakterien.

Anwendung: Die Veilchenwurzeln werden mit einem Faden um den Hals des Kindes gelegt. Fällt die Wurzel mal auf den Boden oder einfach generell nach ein paar Tagen, können Sie die Wurzel während fünf Minuten in kochendem Wasser auskochen.  Das zerstört die Bakterien.
Verfügbarkeit: Veilchenwurzeln erhalten Sie in Drogerien, Apotheken und Reformhäusern

«natürlich» eBook-Edition
Die «natürlich»-Redaktion hat für Sie das eBook «Die 20 besten Heilkräuter» zusammengestellt. Mit einem Klick erfahren Sie alles Wissenswerte über Botanik, Heilwirkung  und alle Anwendungsmöglichkeiten.

Das eBook können Sie ganz einfach und kostenlos herunterladen.
Zum Download

Bild: gänseblümchen / pixelio.de

Tags (Stichworte):

Kategorie: Gesundheit

Tropfende Nasen und ungeahnte Folgen

Die tropfende Nase eines Forschers soll die Schaffung des in der...

Kategorie:

Kategorie: Gesundheit

Ärztlich verordneter Mittagsschlaf

Menschen mit einem zu hohen Blutdruck, tun gut daran, sich nach dem Mittagessen...