Artikel Gesundheit :: Natürlich Online

Gratis und gesund

Kategorie: Gesundheit
 Ausgabe_09_2014 - 01.09.2014

Text:  MM/Tertia Hager

Es geht auch ganz ohne Sport: Regelmässiges Spazieren – oder zügiges Gehen – hilft nachhaltig die Gesundheit zu erhalten und Arthrose zu lindern.

Es ist eine Binsenwahrheit. Doch nichtsdestotrotz kann man es immer wieder sagen: Gehen ist gut für die Gesundheit. Ob für das Herz, die Muskulatur, die Blutfettwerte oder das seelische Wohlbefinden – so bequem und erst noch gratis gibt es Gesundheitsvorsorge kein zweites Mal.

Gerade auch Menschen mit Gelenk- oder anderen Knochenerkrankungen sollten sich das zu Herzen nehmen. So bekommen viele Patienten mit einer Kniegelenksarthrose irgendwann Schwierigkeiten, von einem Stuhl aufzustehen oder Treppen zu steigen. Täglich 6000 Schritte zu gehen, könnte derartigen Bewegungseinschränkungen vorbeugen helfen. Das gilt sowohl bei bereits vorhandendem Gelenkverschleiss als auch bei einer erhöhten Gefährdung. US-Forscher vom Sargent College an der Boston University in Massachusetts hatten bei 1788 Arthrose-Patienten und solchen mit einem erhöhtem Risiko das Laufverhalten und die damit verbundenen Mobilitätseinschränkungen zwei Jahre später untersucht. Bereits 1000 Schritte zusätzlich am Tag verringerten die Bewegungseinschränkungen um 16 bis 18 Prozent. Als ideal erwiesen sich 6000 Schritte täglich. Studienleiter Dr. Daniel White empfiehlt Betroffenen, wenigstens 3000 Schritte am Tag zu absolvieren und die Laufmenge allmählich auf 6000 Schritte zu erhöhen.

Die WHO empfiehlt gar 10 000 Schritte täglich, um die körperliche und geistige Vitalität zu steigern. Das entspricht einer Strecke von 6,3 bis 7,3 Kilometern. Zugegeben: Nicht eben eine Distanz, die man täglich zurücklegen will oder kann. Der österreichische Sportmediziner Josef Niebauer riet gegenüber medizinpopulär.at: «Wer weniger weit gehen möchte, kann bewusst grössere Schritte machen und die Gehgeschwindigkeit steigern, um sich in kürzerer Zeit gleich viel Gutes zu tun.» Da reicht es dann schon, an drei Tagen pro Woche eine halbe Stunde in das Gehen zu investieren und 5000 Schritte zurückzulegen. «Dann sollte man aber so flott gehen, dass man dabei ein wenig ausser Atem und ins Schwitzen kommt», so Niebauer.

Fotos: fotolia.com

Tags (Stichworte):

Kategorie: Gesundheit

Schlaganfallrisiko. Wenig bringt viel

Schon geringfügige Veränderungen des Lebensstils können das Risiko für...

Kategorie:

Kategorie: Gesundheit, Heilpflanzen

Bitter nötig

Es grünt und blüht in voller Pracht – Wildpflanzen, Setzlinge und Kräuter...