Artikel Gesundheit :: Natürlich Online Gentechnik: Fremde Gene im Blut | Natürlich

Gentechnik: Fremde Gene im Blut

Kategorie: Gesundheit
 Ausgabe_07_08_2014 - 01.07.2014

Text:  Andreas Krebs

Gene können von der Nahrung ins menschliche Blut gelangen.

Dies ist das Resultat einer Studie von Forschern verschiedener Universitäten aus den USA, Ungarn und Dänemark. In Blutproben fanden sie DNA-Abschnitte, anhand derer sie feststellen konnten, ob jemand Kartoffeln oder Tomaten gegessen hatte. Bisher ging man davon aus, das Erbgut von Lebensmitteln werde bei der Verdauung gänzlich aufgelöst.

Das Resultat schreckt auf. Moderne gentechnisch veränderte Pflanzen wie der mehrfach modifzierte SmartStax-Mais der Agrarkonzerne Monsanto und Dow enthalten künstliche Gene, die komplett im Labor hergestellt wurden. SmartStax ist künftig in der EU als Futtermittel zugelassen. Via Nahrungskette dürfte es über kurz oder lang im menschlichen Blut landen. Was dann?

Foto: fotolia.com, thinkstock.com

Tags (Stichworte):

Kategorie: Gesundheit

Zucker: Süss ist besser

Wir essen zu viel Zucker und (kritische) Konsumenten sind sich laut einer...

Kategorie:

Kategorie: Gesundheit

Wenn nur noch das Herz schlägt

Wann ist ein Mensch tot? Die Möglichkeiten der Hightech- Medizin zwingen uns,...