Artikel Gesundheit :: Natürlich Online

Preisgeld für Allergieforschung

Kategorie: Gesundheit
 Ausgabe 4 - 2008 - 01.04.2008

Text:  Hanspeter Neukom

Die Stiftung aha! will in der Schweiz die Allergieforschung vorantreiben. Sie hat dazu ein Preisgeld ausgesetzt.

Laut Studien sind heute rund zwei Millionen Schweizer von einer Allergie betroffen («Natürlich» 3-07). Um die-sen Menschen eine Anlaufstelle für ihre Probleme zu bieten, wurde 2000 ein unabhängiges schweizerisches Kompe-tenzzentrum für Allergie, Haut und Asthma, kurz aha!, gegründet. Als in der Fachwelt gut vernetzte Organisa-tion ist die Stiftung prädestiniert, einen Allergieforschungspreis zu lancieren.

Dieser von verschiedenen Sponsoren mit 25 000 Franken dotierte aha!award soll eine Lücke in der Schweizer Forschungsförderung füllen: Während die finanzielle Unterstützung der Grundlagenforschung gut etabliert ist, fehlt das Geld zur För-derung der praktischen Umsetzung der dabei gewonnen Forschungsergebnisse.

Der aha!award verfolgt mehrere Ziele: Im Mittelpunkt stehen die Allergiebe-troffenen selbst und die Milderung ihrer Beschwerden. Ausgezeichnet werden sollen deshalb Personen, Unternehmen und Institutionen, die herausragende Arbeiten publizieren, welche Allergikerinnen und Allergikern einen direkten Nutzen im Umgang mit ihrer Krankheit bringen. Dabei kann es sich um be-sonders wertvolle Dienstleistungen für Betroffene, um neue, wirkungsvolle vor-sorgliche Massnahmen oder aber um Forschungs- und Entwicklungsprojekte handeln, die unmittelbar in konkrete Anwendungen münden. «Wir wollen die Autoren dieser Arbeiten fördern und unterstützen ihre Leistungen zu Gunsten von Allergikern mit dem aha!award», fasst Georg Schäppi, Geschäftsleiter der Stiftung aha!, Zweck und Ziele des neuen Preises zusammen.

Bewerbungen für den Preis können bis zum 30. Juni 2008 bei aha! eingereicht werden. Die Arbeiten werden von einer unabhängigen Expertenkommission be-urteilt und die Erstprämierung des aha!award erfolgt im November 2008. Das Bundesamt für Gesundheit übernimmt dabei das Patronat.

Infos zum aha!award: www.ahaswiss.ch

Tags (Stichworte):

Kategorie: Gesundheit

Gesundheit: Husten kann auch Reflux sein

Husten ist in der kalten Jahreszeit nichts Ungewöhnliches

Kategorie: Gesundheit

Schlechte Luft

Wie kommt es, dass mit Lariam noch immer ein höchst gefährliches...

Kategorie: Gesundheit

Lesen: Heilerinnen und Heiler

Nicht wenige Schweizer nehmen bei gesundheitlichen Problemen die Hilfe der...