Artikel Gesundheit :: Natürlich Online Prävention: Peperoni gegen Parkinson? | Natürlich

Prävention: Peperoni gegen Parkinson?

Kategorie: Gesundheit
 Ausgabe_08_2013 - 01.08.2013

Text:  Tertia Hager

Raucher erkranken weniger an Parkinson als Nichtraucher, Grund dafür ist das im Tabak enthaltene Nervengift Nikotin.

Forscher aus Seattle wollten deshalb wissen, ob auch geringe Mengen des Stoffs, der auch in Tomaten und Kartoffeln vorkommt, genügt, um vor der Krankheit zu schützen. Bei den untersuchten Patienten kam man tatsächlich zum Schluss, dass die Gemüse einen positiven Effekt haben könnten. Nichtsdestotrotz seien retrospektive Befragungen zu Ernährungsgewohnheiten fehleranfällig, schreibt die Ärztezeitung.de. Für einen Nachweis der präventiven Wirkung brauche es weitere Studien. Zu bedenken gäbe es auch, dass der Gehalt an Nikotin bei Nachtschattengewächsen im Vergleich mit Zigaretten minimal sei. Andere Faktoren, die gegen Parkinson schützen, sind also sehr wahrscheinlich.

Foto: fotolia.com

Tags (Stichworte):

Kategorie: Gesundheit

Gezeichnet fürs Leben

Heilen Narben schlecht, können sie den Energiefluss im Körper blockieren und –...

Kategorie:

Kategorie: Heilpflanzen

Heilpflanze des Monats: Huflattich - Tussilago farfara

Hustenlindernd: Blüten und Blätter des Huflattichs werden traditionell bei...