Artikel Gesundheit :: Natürlich Online

Diät:… doch manchmal nützt alles nichts

Kategorie: Gesundheit
 Ausgabe_03_2013 - 01.03.2013

Text:  Teria Hager

Dass sogar die Wirtschaftslage einen Einfluss auf unser Essverhalten hat, haben amerikanische Forscher herausausgefunden.

Verschlechtert sich die Wirtschaftslage, verschlingt der Mensch fast 40 Prozent mehr Kalorien als in stabilen Zeiten. Die Versuchspersonen konnten unter verschiedenen Mahlzeiten auswählen; sie entschieden sie stets für das energiereichere Mahl, wie die «NZZ am Sonntag» schreibt. Grund dafür ist offenbar ein unbewusster Überlebensimpuls. Wir sind halt doch Neandertaler geblieben.

Foto: fotolia.com

Tags (Stichworte):

Kategorie: Gesundheit

Sondermüll

Wie gefährlich ist Amalgam im Mund? Quecksilber gilt als hochgiftiges...

Kategorie: Gesundheit

Tut gut

Schon unserer Vorfahren wussten es: Ein Kururlaub tut gut. Bäder, Wickel, Güsse...

Kategorie: Therapien

Das Blut als Fenster in den Körper

Ein winziger Blutstropfen erlaubt erfahrenen Dunkelfeld-Therapeuten Einblicke...