Artikel Gesundheit :: Natürlich Online Unterschätzte Lebensmittel | Natürlich

Unterschätzte Lebensmittel

Kategorie: Gesundheit
 Ausgabe_02_2013 - 01.02.2013

Text:  MM

Schokolade macht dick und ist ungesund, und Eier sind Cholesterin-Bomben: Vorurteile und Legenden halten sich hartnäckig. Doch neuste Erkenntnisse aus der Wissenschaft belehren uns eines Besseren.

1. Schokolade: Der süsse Schmelz galt lange als kalorien- und zuckerreicher Dickmacher und Akne-Verursacher. Alles vergessen, seitdem Wissenschaftler in dunkler Schokolade wertvolle Flavonoide entdeckten. Zahlreiche Studien belegen einen Zusammenhang zwischen moderatem, aber regelmässigem Schoko-Verzehr und einem geringeren Risiko für Herzgefässerkrankungen, Bluthochdruck oder Krebs. Neu ist das Ergebnis einer schwedischen Langzeitstudie am Karolinska-Institut in Stockholm: Danach kann dunkle Schokolade Männer vor einem Schlaganfall schützen. Vermutlich senken die Flavonoide in der Schokolade das «schlechte» Cholesterin sowie den Blutdruck.
2. Eier: Das Gerücht, dass Hühnereier Cholesterin-Bomben sind, hält sich hartnäckig – völlig zu Unrecht: Wie USForscher der Universität von Arizona herausfanden, sind Eier im Hinblick auf den Cholesterin-Spiegel völlig
unbedenklich. Mehr noch: Das in Eiern enthaltene Lecithin kann die Cholesterin-Aufnahme im Darm sogar senken. Bei normalen Cholesterin-Werten (max. 200 mg/dl) ist das tägliche Frühstücksei daher erlaubt. Tipp: Mit ballaststoffreichen Nahrungsmitteln (Müsli, Obst, Vollkornbrot) kombiniert, wird das Cholesterin im Ei besser von der Leber verarbeitet.
3. Kaffee: Über kaum ein Lebensmittel wird so kontrovers diskutiert. Inzwischen ist klar: Ein moderater Konsum (drei bis fünf Tassen täglich) hat gesundheitsfördernde Eigenschaften, wie zahlreiche Studien belegen. So verbessert der Wachmacher Konzentration, Denkvermögen, körperliche Leistungsfähigkeit und kann vor Karies, Diabetes, Nieren- und Gallensteinen schützen. Wichtig: Herzkranke, Bluthochdruckpatienten sowie Schwangere sollten nur wenig Kaffee trinken und die Menge mit ihrem Arzt absprechen.
4. Erdnussbutter: Zugegeben: Erdnussbutter ist mit 626 Kalorien pro 100 Gramm eine Kalorienbombe – aber eine besonders gesunde –, neben wertvollem Eiweiss enthält der beliebte Brotaufstrich aus den USA einfache ungesättigte Fettsäuren. Und die sind äusserst herzfreundlich. Dazu kommt: Erdnussbutter hält lange satt. Dadurch isst man insgesamt weniger und hat weniger Heisshungerattacken. Daher also öfter einmal Erdnussbutter aufs Brot schmieren.

Foto: fotolia.com

Tags (Stichworte):

Kategorie: Gesundheit

Essen Sie noch Fleisch?

Studien zeigen: Vegetarier und Veganer leben länger und gesünder. Und sie...

Kategorie:

Kategorie: Gesundheit

Erste Hilfe aus der Natur:
Veilchenwurzeln

Loch rein, Faden durch und fertig ist der natürliche «Beissring»....