Artikel Essen :: Natürlich Online

Konsum: Die Kehrseite der Nachricht

Kategorie: Essen
 Ausgabe 05 - 2011 - 01.05.2011

Text:  Tertia Hager

Die Branchenorganisation Proviande meldet freudig: Die Schweiz isst wieder mehr Fleisch. 53, 6 Kilo pro Kopf waren es 2010, was einer Zunahme von 3,3 Prozent entspricht.

Lässt man die Frage, ob man nicht grundsätzlich auf Fleisch verzichten sollte, einmal beiseite, bleibt immer noch das Thema Treibhausgase. Laut einer Uno-Studie ist die weltweite Fleischproduktion für 18 Prozent der Treibhausgase verantwortlich. Vielleicht ist dies ein interessanter Gesprächsstoff für die nächste Grillparty.

Foto: fotolia.com

Tags (Stichworte):

Kategorie: Essen

Nur Gala wäre langweilig

Mehr als tausend Apfelsorten gibt es in der Schweiz. Einige alte wie Berlepsch...

Kategorie: Essen

«Kei Chabis»

Beim Stichwort Sauerkraut fällt den meisten Menschen wohl nur etwas ein: eine...

Kategorie: Essen

Edamame: Soja zum Knabbern

Es müssen nicht Chips oder Erdnüsse sein: Edamame sind als Knabberei eine...