Artikel Essen :: Natürlich Online Gesunde Blutgefässe | arterien | gesund werden | Natürlich

Gesunde Blutgefässe

Kategorie: Essen

Text:  Yvonne Kaufmann

Mit einer gesunden Ernährung halten wir uns nicht nur fit und das Immunsystem auf Trab. Sie schützt auch die Blutgefässe – und damit vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

@ getty-images.com

Die Arterien versorgen unseren Körper über das Blut mit Sauerstoff und Nährstoffen. Freie Arterien sind die Grundvoraussetzung für einen problemlosen Transport. Wer sich über viele Jahre hinweg ungesund ernährt, erhöht das Risiko an einer Gefässverkalkung zu erkranken. Umso wichtiger ist es, die Blutgefässe mit einer bewussten Ernährung bereits frühzeitig zu schützen.

Verkalkung: Risiko für den ganzen Körper
Die Gefässverkalkung, auch Arteriosklerose genannt, ist eine Verhärtung und Verengung der Arterienwand. An der inneren Wandschicht kommt es im Laufe der Zeit zu Ablagerungen aus Fett, Eiweissbestandteilen und Kalk, sogenannten Plaques. Diese verengen das Gefässrohr und schränken den Blutfluss ein. Plaques können leicht aufbrechen. Somit lagern sich Blutplättchen an den brüchigen Stellen an und Gerinnsel entstehen, die unsere Arterie verstopfen. Die Gerinnsel können auch mit dem Blutstrom fortgerissen werden und ein Gefäss an einer anderen Stelle blockieren. Dadurch kann es zu bedrohlichen Situationen kommen wie etwa einem Herzinfarkt, zu Gefässverschlüssen am Bein oder einem Schlaganfall.

Fett ist nicht gleich Fett: Worauf es ankommt
Die Auswahl der Fette spielt bei einer gesunden und ausgewogenen Ernährung eine besonders wichtige Rolle. Um das Arteriosklerose-Risiko zu senken, sollten überwiegend ungesättigte Fettsäuren anstelle von gesättigten Fettsäuren auf dem Speiseplan stehen. Sie unterstützen nicht nur die Funktion der Blutgefässe, sondern auch die Fliesseigenschaft des Blutes und senken den Blutdruck. Zu den ungesättigten Fetten mit besonders wertvollen Zusammensetzungen zählen unter anderem Rapsöl, Leinöl, Baumnussöl oder Olivenöl. Nüsse enthalten ebenfalls reichhaltig ungesättigte Fettsäuren: Eine Handvoll Nüsse wie Baumnüsse oder Mandeln eignen sich daher besonders als gesunde Zwischenmahlzeit. Neben den pflanzlichen Ölen liefern viele Fischsorten wertvolle Fettsäuren, etwa Lachs, Makrele oder Hering. Zu den eher mageren Fischen zählen unter anderem Seelachs, Rotbarsch, Forelle und Scholle.

Weniger Wurst und Co.
Ein zu hoher Cholesterinspiegel führt zu einer Arterienverkalkung. Die in Fisch vorkommenden Omega-3-Fettsäuren senken ausserdem das Entzündungsrisiko und den LDL-Cholesterinspiegel im Körper (LDL = Low-Density Lipoprotein). Das LDL-Cholesterin ist einer der Transporter für Cholesterin im Blut. Trotz seiner lebenswichtigen Eigenschaften gilt es als «schlechtes» Cholesterin, weil es eine Arterienverkalkung begünstigt. Gesättigte Fettsäuren erhöhen das LDL-Cholesterin. Auch wenn sie vor allem als Energiequelle und Energiespeicher dienen sollten, ist deren Verzehr oftmals zu hoch. Lebensmittel mit einem hohen Anteil an gesättigten Fettsäuren sind zum Beispiel fettes Fleisch, fette Wurst, fetter Käse, Rahm, Butter, Schmalz, Palm- und Kokosöl, Schokolade oder Backwaren.

Weitere Gefässschützer
Neben ungesättigten Fettsäuren liefern Obst und Gemüse mit ihrer Vielzahl an sekundären Pflanzenstoffen Wertvolles für gesunde Gefässe. Wer es schafft, drei bis fünf Portionen Gemüse und ein bis zwei Portionen Obst in seinen täglichen Speiseplan zu integrieren, beugt den Fettablagerungen in den Blutgefässen in einem besonders hohen Masse vor. Pampelmusen, Äpfel oder Grapefruits beispielsweise enthalten viele Pektine und Ballaststoffe, die eine fortschreitende Arteriosklerose verlangsamen. Gemüse wie Spinat enthält reichlich Vitamin D und E. Beide Vitamine schützen den Körper vor freien Radikalen und wirken somit dem oxidativen Stress entgegen. Kohl, ganz gleich, ob Grün-, Rot-, Rosen- oder Blumenkohl ist reich an Antioxidantien. Die Pflanzenstoffe sind ebenfalls dazu in der Lage, freie Radikale zu neutralisieren. Auf diese Weise werden entzündliche Prozesse in den Arterien verhindert.

Patientenfrage an: Yvonne Kaufmann*

«Wie halte ich Arterien und Herz gesund?»

In meinem Alter wird das Thema gesunde Arterien immer wichtiger. Worauf muss ich insgesamt achten, um mein Herz gesund zu halten?
Barbara Bosch, 67 Jahre

Neben einer ausgeglichenen und gesunden Ernährung, zu der auch das Trinken von mindestens 1,5 Liter Wasser täglich gehört, sind vor allem Bewegung und ein gesunder Lebensstil für die Erhaltung gesunder Gefässe ausschlaggebend. Bewegung ist besonders wichtig, um Übergewicht entgegenzuwirken. Übergewicht und zu viel Bauchfettmasse verstärken Risikofaktoren wie z.B. Bluthochdruck, Cholesterinerhöhung und Diabetes. Cholesterin und sogenannte Neutralfette werden aus der Nahrung aufgenommen und im Blut transportiert. Sie sind ein wichtiger Bestandteil unseres Körpers, doch zu viel davon ist für die Gefässe schädlich. Zu einem gesunden Lebensstil gehört zudem, auf das Rauchen zu verzichten. Schon wenige Zigaretten pro Tag fördern die Entstehung von Arteriosklerose.



* Yvonne Kaufmann
ist dipl. Ernährungsberaterin sowie dipl. Physiotherapeutin und arbeitet selbstständig in der Praxis von «PhysioPlus» in Widnau (SG). Die Ausbildung zur dipl. Ernährungsberaterin absolvierte sie 2013 an den Juventus Schulen in Zürich. Nach der Ernährungsanalyse begleitet Yvonne Kaufmann ihre Klienten individuell auf dem Weg zu einer langfristigen Umstellung auf eine gesunde Ernährung. Ihre Beratung wird von vielen Versicherungen über die Zusatzversicherung übernommen.

Über Sanasearch

Sanasearch
ist die grösste Schweizer Therapeuten-Buchungsplattform. Mit über 20 000 qualifizierten Therapeuten aus den Bereichen Psychotherapie, Massage, Komplementärtherapie, Alternativmedizin, Ernährungsberatung und vielen mehr, finden Therapiesuchende mit nur wenigen Klicks die passende Fachperson.

www.sanasearch.ch 

Fotos: zvg | getty-images.com

Tags (Stichworte):

Kategorie: Essen

Tut dem Magen gut

Der Wiesenkümmel (Carum carvi) ist die Arzneipflanze des Jahres 2016.

Kategorie:

Kategorie: Essen

Im Garten ist Erntezeit

Der September ist eine Art Scheideweg zwischen Sommer und Herbst. Das macht...