Artikel Essen :: Natürlich Online Ein maximumm an Beeren-Power | Publireportage | Natürlich

Ein maximumm an Beeren-Power

Kategorie: Essen, Ernaehrung

Von Hand gepflückt, mit sozialem Engagement verarbeitet und erst noch zu hundert Prozent ein Schweizer Produkt. Was klingt wie im Märchen, schmeckt auch wie eines: Die Berner Aronia Beere überzeugt mit Power und schier beispielloser Anwendungsvielfalt.

Ausschliesslich in Handarbeit betrieben, führt die Non-Profit Organisation maxi.mumm im Rahmen ihres sozialen Engagements die Berner Aronia Plantage bei Rohrbach in der Nähe von Huttwil. Dabei hat der Verein mit Standorten in Langenthal und Madiswil die Prinzipien der Plantagengründer übernommen und diese gar noch manifestiert: Das Pflücken der «Powerbeeren» ist nach wie vor reine Handarbeit und die Weiterverarbeitung geschieht BIO zertifiziert.

«Auf einen Nenner gebracht: Die Aronia Beere schmeckt nicht nur gut, sie hat auch besonders gesunde Wirkungskräfte.»

Wertvolle Kräfte, zauberhafte Wirkung
Besondere Kräfte für den Menschen sagt man ja der einen oder anderen Beere nach. Die Aronia Beere aber vereint tatsächlich eine ganz besonders hohe Dichte an wertvollem «Power». Das Wertvollste sind ihre Inhaltsstoffe, denn neben den Vitaminen A, E und K, enthält sie auch die wasserlöslichen Vitamine B2, B9 (Folsäure), C und PP, sowie die Mineralstoffe Eisen und Jod. Dazu kommt der wahrlich schon fast zauberhafte Wirkstoff Anthocyane, der unter anderem Schutz gegen die sogenannten «freien Radikalen» bietet und so Oxidationsprozesse verhindert.

 

Die Vielfalt der Konsumationsmöglichkeiten macht die Aronia Beere schliesslich zum endgültigen «Superbeeri». Da sie sich nur bedingt zum roh geniessen empfiehlt, ist sie umso mehr in gepresstem oder getrocknetem, in gekochtem oder gebackenen Zustand täglich als herrliche Zutat einsetzbar. Frische Aronia Beeren können übrigens problemlos tiefgefroren, getrocknete und als Granulat weiterverarbeitete bis zu einem Jahr gelagert werden.

Vielfältiger Einsatz, gesunder Genuss
Magst Du Porridge, Joghurt oder Müesli zum Frühstück oder zwischendurch? Verfeinere Deine Lieblingsvariante mit Aronia Beerensaft oder gekochten «Powerbeeren»! Du wirst die ungesüsste, aromatische Ergänzung bestimmt mögen – gesund ist der Genuss, ganz gleich welche Art der Beerenkonsistenz Du bevorzugst, auf jeden Fall.

Berner Aronia Beeren eignen sich auch hervorragend als feine Zutat auf Früchtekuchen, in Glacés und sogar auf einer Pizza. Teste und geniesse, was Du magst. Rezepte, die Berner Aronia Shop-Partner in Deiner Nähe, sowie die Bestellmöglichkeit online findest Du unter www.berneraronia.ch 


BIO Berner Aronia (getrocknet; Granulat; Saft)

Berner Aronia gibt es in 3 Varianten zur Auswahl: Als getrocknete Beeren im verschlossenen Beutel (z.B. im Müesli oder im Yoghurt), als Granulat in der wiederverwendbaren Streudose (z.B. auf dem Salat, auf Desserts oder zum Einfärben dunkler Saucen) und als Saft ungesüsst, unverdünnt, pasteurisiert (z.B. gemischt mit Apfelsaft, zum Weiterverarbeiten zu Glacé, Crème, Gelée oder als Beigabe zu Desserts, Konfitüren oder Saucen).

Sarina Jenzer ist maxi.mumm-Botschafterin
Die Orientierungsläuferin und Ernährungsberaterin in Ausbildung stammt aus Huttwil und ist Mitglied der OLG Huttwil. Für sie ist die «Powerbeere» fast schon Alltag:
«Die Berner Aronia sind ein Superfood, welcher in meinem morgendlichen Müesli nicht fehlen darf. Dass die Beeren zudem in meiner Heimat und mit dem Ziel der sozialen Arbeitsintegration geerntet und vertrieben werden, macht mich umso stolzer.»

Tags (Stichworte):

Kategorie: Rezepte

Muss denn Naschen Sünde sein?

Nein! Schokolade lindert Stress, spendet Trost und bringt unser Gehirn auf...

Kategorie:

Kategorie: Essen

Gesund knabbern

Chips, Flips und Co. – egal ob «Bio» oder nicht – enthalten viel Fett und Salz....