Frage :: Natürlich Online

Schmerz vor Eisprung

Anführungszeichen

Ich habe während mehrerer Tage vor dem Eisprung starken Mittelschmerz. Dieser geht bis in den Rücken und ist sehr stechend. Was könnte ich dagegen tun?

Schlusszeichen Text:  F. W., Watt

Antwort

Es gibt verschiedene Wege, den Hormonhaushalt auf natürliche Weise etwas auszugleichen und die krampfartigen Schmerzen zu lindern. Eine der bedeutendsten Heilpflanzen in diesem Bereich ist der Mönchspfeffer. Er reguliert das auf und ab der Hormone während dem Menstruationszyklus. Damit er seine Wirkung voll entfalten kann, sollten Sie die Heilpflanze in Form von Tabletten oder eines Spagyrik-Sprays während drei Monaten täglich einnehmen. Linderung schafft auch der Frauenmantel als Tee oder Tinktur eingenommen. Ebenfalls eine krampflösende Heilpflanze ist die Schafgarbe.

Nicht zu unterschätzen bei PMS und Mittelschmerz ist auch die Ernährung und die gegenwärtige Lebenssituation. Stress, kalte Speisen und kalte Getränke verstärken die Schmerzen. Vielfach bringt es schon viel, wenn Sie in den Tagen ausschliesslich warmes Wasser trinken. Noch besser ist es, wenn Sie in den Tagen vor dem Eisprung ein warmes Frühstück zu sich nehmen und auch am Mittag und am Abend etwas Warmes essen. Vielleicht versuchen Sie dieses Experiment einmal im nächsten Zyklus spielerisch umzusetzen.

Lassen Sie sich ab und zu massieren? Spannungen im Bauchraum, ein verschobener Wirbel, verspannte Gesäss- und Kreuzmuskeln, das alles kann einen Zusammenhang mit Mittelschmerz und PMS haben. Es spielt keine Rolle, ob Sie in die Fussreflexmassage, in eine Ganzkörpermassage oder eine Klangschalenmassage gehen. Hauptsache Sie tun sich etwas Gutes.

Sabine Hurni, Drogistin HF und Naturheilpraktikerin mit Fachrichtung Ayurveda und Phytotherapie

Foto: fotolia.com


Kommentar schreiben (Lesen Sie bitte unsere Regeln)

Sie haben noch kein Username und Passwort? Hier können Sie sich kostenlos bei «Natürlich» registrieren.