Frage :: Natürlich Online

Grüne Kartoffeln

Anführungszeichen

Meine Kartoffeln sind teilweise leicht grünlich. Das kommt ja vor, wenn sie nicht dunkel genug gelagert werden. Ich schäle sie grosszügig und schneide das Grüne weg. Nun sagte mir jemand, dass die ganzen grünen Kartoffeln ungeniessbar sind. Ist da etwas dran?

Schlusszeichen Text:  H. S., Biel

@ istockphoto.com

Antwort

In den grünen Stellen der Kartoffeln wird Solanin gebildet. Das ist ein in Wasser nahezu unlöslicher, farb- und geruchloser Feststoff, der in einigen Nachtschattengewächsen vorkommen kann. So kommt Solanin eben in unreifen Kartoffeln vor und an den Stellen, wo sie keimen. Man sollte die gelagerten Kartoffeln deshalb schälen und die grünen Stellen grosszügig wegschneiden, das haben Sie ja schon so gehandhabt. Das reduziert den Solaningehalt deutlich. Ein kleiner Teil geht beim Kochen ins Kochwasser über. Dieses sollte man daher immer wegschütten. Akute Vergiftungssymptome wie Magenschmerzen, Übelkeit oder Gliederschmerzen können bei Konzentrationen von 1mg/kg Körpergewicht entstehen. Aber um diesen Wert zu erreichen, müssten Sie schon ziemlich viele grünliche Kartoffeln verzehren – so um die drei Kilo pro Tag. Es gilt also einmal mehr: gesunden Menschenverstand walten lassen.

Sabine Hurni, Drogistin, Naturheilpraktikerin und Ayurveda-Expertin

Foto: istockphoto.com


Kommentar schreiben (Lesen Sie bitte unsere Regeln)

Sie haben noch kein Username und Passwort? Hier können Sie sich kostenlos bei «Natürlich» registrieren.