Natürlich - Magazin http://www.natuerlich-online.ch/ Aktuelle Artikel aus dem Natürlich Magazin de Natürlich - Magazin http://www.natuerlich-online.ch/fileadmin/natuerlich-online.ch/images/natuerlich_logo_k.gif http://www.natuerlich-online.ch/ Aktuelle Artikel aus dem Natürlich Magazin TYPO3 - get.content.right http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Thu, 01 Dec 2016 23:02:00 +0100 Haus der Generationen – ein Zukunftsmodell? http://www.natuerlich-online.ch/magazin/artikel/haus-der-generationen-ein-zukunftsmodell/ http://www.natuerlich-online.ch/magazin/artikel/haus-der-generationen-ein-zukunftsmodell/ Im Mehrgenerationenhaus «Giesserei» in Winterthur leben in 151 Wohnungen 327 Menschen aller Altersgruppen verschiedene Lebensformen. Die Hausgemeinschaft strebt ein Zusammenleben mit Privatsphäre im eigenen Wohnrefugium an. Vier Bewohner erzählen, wie das miteinander funktioniert. Vor Kurzem fand das dritte Sommerfest im grossen Innenhof der «Giesserei» statt. «Da trifft man sich zu Spiel und Spass», erklärt Kurt Lampart. «Das Fest war wieder ein voller Erfolg. Vorbereitet wird es jedes Jahr von einem anderen Hausteil.» Lampart gehört zu den 24 Bewohnern, die die Vision für ein Mehrgenerationenhaus entwickelt haben. Sie reagierten auf ein Inserat in zwei Zeitungen, mit dem Frauen und Männer für ein Wohnprojekt in Winterthur gesucht wurden. Acht Jahre dauerte es dann, bis... ]]> Thu, 01 Dec 2016 23:02:00 +0100 Sinnlich werden http://www.natuerlich-online.ch/magazin/artikel/sinnlich-werden/ http://www.natuerlich-online.ch/magazin/artikel/sinnlich-werden/ Während vieler Jahrtausende erlebten sich die Menschen als Teil der Natur. Doch wir haben uns in der materiellen Welt verloren. Das macht uns und die Umwelt krank. Um den Kontakt zu uns und der Natur wieder herzustellen, müssen wir wieder sinnlich werden. Die Praxis der Achtsamkeit hilft dabei. Der Winter bietet Zeit für Besinnung. Wir brauchen diese Zeiten, in denen wir uns nach innen wenden. Wer dies regelmässig macht, merkt, wie uns Sinneserfahrungen glücklich machen: das Flackern einer Kerze, der Duft von Zimt, das Rauschen des Windes, die Kälte des Schnees unter den nackten Füssen. Wir sind sinnliche Wesen. Sinnestiere. Wir werden über körperlichen Kontakt und Sinneseindrücke genährt; werden unsere Sinne nicht ausreichend befriedigt, drohen wir seelisch zu verkümmern. Babys... ]]> Thu, 01 Dec 2016 23:02:00 +0100 Sanfte Wildnis http://www.natuerlich-online.ch/magazin/artikel/sanfte-wildnis/ http://www.natuerlich-online.ch/magazin/artikel/sanfte-wildnis/ Hoch über dem Lac de Joux wacht der Mont Tendre über das stille Tal. Eine Schneeschuhwanderung mit viel Aussicht führt auf den höchsten Gipfel des Schweizer Juras. Die Sonne steht flach am Horizont bei der Ankunft in der Cabane du Cunay. Während rund zwei Stunden hat sie uns begleitet, mal durch dichten Tannenbewuchs blinzelnd, mal im offenen Gelände die gelben Wanderwegweiser beleuchtend, die alle in eine Richtung zeigen: zum Mont Tendre, dem mit 1679 Metern höchsten Gipfel des Schweizer Juras.Startpunkt war der Col du Marchairuz, der Übergang vom Vallée de Joux zur Infanteristenhochburg Bière und von dort direkt hinunter zum Genfersee. Wer weiss wie,... ]]> Thu, 01 Dec 2016 23:02:00 +0100 «Zur Hölle mit Fakten! Wir brauchen Geschichten!» http://www.natuerlich-online.ch/magazin/artikel/zur-hoelle-mit-fakten-wir-brauchen-geschichten/ http://www.natuerlich-online.ch/magazin/artikel/zur-hoelle-mit-fakten-wir-brauchen-geschichten/ Nonstop werden uns News um die Ohren gehauen; die Informationsflut ist gigantisch. Das Erzählen von persönlichen Geschichten hingegen ist seltener und darum kostbar geworden. Erzählcafés stillen unseren Durst nach wahren Geschichten. Das kann heilsam sein. Mit seinem gemütlichen Wohnzimmer-Charme der 50er-Jahre ist das Kulturcafé in Baden der passende Ort für die Rückschau in die Vergangenheit. Elf Frauen und zwei Männer hören zu und erzählen. Heimweh- und Fernwehgeschichten sind an diesem Montag Thema. Es fallen Sätze wie «Ich habe gelitten wie ein Hund» oder «Erst jetzt im Alter weiss ich, wie sich Heimweh anfühlt». Einer erzählt, wie er aus Fernweh mit 23 Jahren auf einem Hochseefrachter anheuerte. «Wenn wir auf See waren, hatten wir Heimweh... ]]> Thu, 01 Dec 2016 23:01:00 +0100 Sehnsuchtsmaterial http://www.natuerlich-online.ch/magazin/artikel/sehnsuchtsmaterial/ http://www.natuerlich-online.ch/magazin/artikel/sehnsuchtsmaterial/ Holz tut gut, davon sind viele Menschen überzeugt. Die Gründe dafür sind vielfältig: Sie reichen vom positiven Einfluss aufs Raumklima bis zur spirituellen Beziehung zum Material. In der Schweiz ist beim Bauen und Einrichten Holz wieder gefragt. Sehnsucht nach Geborgenheit. Holz fühlt sich gut an – da sind sich viele Menschen einig. Das beginnt schon beim Aufenthalt im Wald. Tatsächlich findet man zahlreiche Studien, die belegt haben wollen, dass ein Aufenthalt im Wald sich positiv auf Gesundheit und Wohlbefinden auswirkt. Vor zwei Jahren etwa schickten koreanische Forscherinnen und Forscher je eine Gruppe von Testpersonen auf einen Spaziergang durch eine Stadt und einen Wald. Das Ergebnis: Bei denjenigen, die aus dem Wald zurückkamen,... ]]> Thu, 01 Dec 2016 23:00:00 +0100 «... dass einer sich darob vergafft ...» http://www.natuerlich-online.ch/magazin/artikel/dass-einer-sich-darob-vergafft/ http://www.natuerlich-online.ch/magazin/artikel/dass-einer-sich-darob-vergafft/ Das Basler Universalgenie Felix Platter, Stadtarzt und leidenschaftlicher Botaniker, legte das älteste heute noch existierende Herbarium der Schweiz an. Jetzt wurde der 400-jährige Kulturschatz neu aufgelegt. Laut und lebhaft muss es bei Platters zugegangen sein. Zum Mittagessen versammelten sich zahlreiche Studenten, Professoren debattierten, der Hausherr schlug die Laute, Reisende erkundigten sich nach der berühmten Sammlung und von Zitronenbäumchen zwitscherten exotische Vögel. Felix Platter (1536 –1614) war ein geselliger Typ. Ein ausgezeichneter Musiker, ein guter Schreiber, ein Tänzer – und ein sehr einflussreicher Gelehrter.Schon Felix’ Vater hatte eine steile Karriere gemacht, der Walliser... ]]> Thu, 01 Dec 2016 23:00:00 +0100 Hochgeistliches http://www.natuerlich-online.ch/magazin/artikel/hochgeistliches/ http://www.natuerlich-online.ch/magazin/artikel/hochgeistliches/ Einen Kirsch zum Fondue, ein Pflümli nach einem üppigen Mahl – der Schnaps gehört zur Adventszeit wie das Weihnachtsguetzli. Nicht selten wird er in der eigenen Scheune gebrannt – in der Schweiz stellen zahlreiche Obstbaumproduzenten ihren Eigenbrand her. Doch der feine Geist hat auch seine Schattenseite. «Zürchers Schnapslädeli» steht auf einem kleinen Schild an der Landstrasse ausserhalb des Dorfes Dinhard, das ans Zürcher Weinland grenzt. In der Einfahrt des dahinterliegenden Hofes reihen sich blaue Kunststofffässer in allen Grössen aneinander. «Alte Zwetschge», «Pflümli» oder «Williams» steht darauf. Aus der Scheune weht ein warmer Duft nach Birne und Alkohol. Drin steht Christian Zürcher. In der Hand hält er einen dicken Schlauch, den er in eine breiige Obstmasse taucht – die Maische. Er... ]]> Thu, 01 Dec 2016 23:00:00 +0100 Massaker am Weihnachtsbaum http://www.natuerlich-online.ch/magazin/artikel/massaker-am-weihnachtsbaum/ http://www.natuerlich-online.ch/magazin/artikel/massaker-am-weihnachtsbaum/ Zwei Drittel der in der Schweiz verkauften Weihnachtsbäume werden im Ausland gefällt; dänische Tannen dominieren den Markt. «natürlich» präsentiert umweltfreundliche Alternativen. Grüne Zweige im Winter waren schon im Mittelalter ein Zeichen der Hoffnung. Hoffnung auf die Wiederkehr des Frühlings und der Lebenskraft. Und so hängten die Menschen in der düsteren Zeit Mistel-, Tannen- und Eibenzweige auf in ihren Häusern – um die Weihnachtszeit zu feiern, aber auch, um böse Geister zu vertreiben. Der Ursprung dieses Brauchtums reicht bis in die vorchristliche Zeit zurück. Bereits die Römer schmückten ihre Häuser zum Jahreswechsel mit Lorbeerzweigen. Im Mittelalter... ]]> Thu, 01 Dec 2016 23:00:00 +0100 Der lange Weg zur Anerkennung http://www.natuerlich-online.ch/magazin/artikel/der-lange-weg-zur-anerkennung/ http://www.natuerlich-online.ch/magazin/artikel/der-lange-weg-zur-anerkennung/ Am 17. Mai 2009 haben Volk und Stände dem neuen Verfassungsartikel 118a zur Komplementärmedizin zugestimmt. Er verpflichtet Bund und Kantone dafür zu sorgen, dass die Komplementärmedizin in das Gesundheitssystem integriert wird. Was ist stand der Dinge? Sieben Jahre sind vergangen seit dem klaren Ja des Schweizer Volks zur Komplementärmedizin. Und noch mehr Zeit, seit die Verantwortlichen der verschiedenen Berufs- und Therapeutenverbände zu ersten Koordinationsgesprächen an einen Tisch gebracht werden konnten. «Bereits das war eine grosse Herausforderung. Ein Meilenstein auf dem Weg zur Schaffung des eidgenössisch anerkannten Berufs des Naturheilpraktikers mit den Fachrichtungen Ayurveda-Medizin, Homöopathie, Traditionelle Chinesische Medizin... ]]> Thu, 01 Dec 2016 23:00:00 +0100 Der Garten ruht http://www.natuerlich-online.ch/magazin/artikel/der-garten-ruht/ http://www.natuerlich-online.ch/magazin/artikel/der-garten-ruht/ Gärtner haben endlich Zeit, liegen gebliebene Gartenarbeiten zu erledigen, und Musse, um die Gaben des Sommers zu verarbeiten – zum Beispiel zu Weihnachtsgeschenken. Die Faszination des Gartens liegt für mich darin, dass er das ganze Jahr über attraktiv ist und vielfältig genutzt werden kann. Jetzt im Dezember ist es zwar etwas ruhiger und wir können uns herrlich entspannen. Dem Garten tun wir Gutes, indem wir ihm Beachtung schenken, ihn geniessen und hie und da unerledigte Arbeiten tätigen.Der winterliche Garten hat eine ganz besondere Atmosphäre. Raureif und Schnee verleihen den Bäumen und Sträuchern eine märchenhafte Stimmung. Der Garten kann jetzt ohne... ]]> Thu, 01 Dec 2016 23:00:00 +0100