Ratatouille-Lasagne mit Zuckermais und Basilikumcreme

Vegi-Lust: Rezept der Woche vom 9. August 2013

Hat man keinen Frisch-Pastateig zur Hand (z. B. bei Grossverteilern erhältlich), kann man für diese Lasagne selbstverständlich auch getrocknete Lasagneblätter verwenden. Diese müssen vorgekocht werden; nach dem Garen in einer Schüssel mit kaltem Wasser aufbewahren, damit sie nicht zusammenkleben.


Für 4 Personen

    Gemüse:

    • 2 Maiskolben
    • 800 g Fleischtomaten
    • 400 g Zucchetti
    • je 1 rote und gelbe Peperoni
    • 1 grosse Zwiebel
    • 2 Knoblauchzehen
    • 4 Esslöffel Olivenöl
    • 1 dl Noilly Prat oder Weisswein
    • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
    • ½ Bund Basilikum

    Sauce:

    • 1 kleine Zwiebel
    • 1 Knoblauchzehe
    • 30 g Butter
    • 30 g Mehl
    • 1 dl Noilly Prat
    • 3 dl Milch
    • 1½ dl Rahm
    • 1½ Bund Basilikum
    • 50 g geriebener Parmesan
    • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

    Zum Fertigstellen:

    • 1½ Paket Pastateig (3 Rollen)


    Und so gehts

    1 In einer mittleren Pfanne reichlich Wasser aufkochen. Die Maiskolben aus ihren Hüllblättern lösen und die Fäden entfernen. Den Stielansatz flach schneiden.

    2 Die Tomaten 20–30 Sekunden in kochendes Wasser tauchen, mit einer Schaumkelle herausheben und sofort in eine Schüssel mit kaltem Wasser legen.

    3 Die Maiskolben ins kochende Wasser geben und etwa 10 Minuten garen (ohne Salz!).

    4 Inzwischen von den Tomaten die Haut abziehen und den Stielansatz entfernen. Die Tomaten in gut 2 cm grosse Würfel schneiden. Die Stielansätze der Zucchetti ebenfalls entfernen, die Früchte längs vierteln, dann in knapp 1 cm dicke Stücke schneiden. Die Peperoni halbieren, entkernen und ebenfalls in 1 cm grosse Stücke schneiden. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und fein hacken.

    5 Die Maiskolben abschütten, kurz kalt abschrecken, dann auf den Stielansatz stellen und mit einem scharfen Messer die Körner vom Kolben herunterschneiden.

    6 In einer mittleren Pfanne das Olivenöl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Dann die Zucchetti und Peperoni kurz mitdünsten. Mit dem Noilly Prat oder Weisswein ablöschen und diesen kurz einkochen lassen. Dann die Tomatenwürfel beifügen, alles mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt etwa 15 Minuten kochen lassen.

    7 Das Basilikum fein hacken. Am Schluss mit den Maiskörnern unter das Gemüse
    mischen. Wenn nötig nachwürzen.

    8 Während das Gemüse gart, die Sauce zubereiten: Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. In einer Pfanne die Butter erhitzen und Zwiebel sowie Knoblauch darin glasig dünsten. Das Mehl beifügen und kurz mitdünsten. Dann langsam den Noilly Prat, die Milch und den Rahm beifügen und die Sauce ungedeckt auf kleinem Feuer 10 Minuten kochen lassen.

    9 Inzwischen das Basilikum hacken. Am Schluss der Garzeit mit dem Parmesan unter die Sauce rühren; diese mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Stabmixer fein pürieren. Wenn nötig nachwürzen.

    10 Etwa ¼ der Sauce auf dem Boden einer ausgebutterten feuerfesten Form von etwa 30 cm Länge und 18 cm Breite verteilen. Den Pastateig entrollen und in der Grösse der Form zurechtschneiden. 1 Lage Pastateig auf die Sauce legen, nochmals mit knapp ¼ der Sauce bestreichen, dann ½ des Gemüses daraufgeben, mit einer zweiten Lage Teig decken, diesen wiederum mit knapp ¼ der Sauce bestreichen, das restliche Gemüse darübergeben und mit Pastateig abschliessen. Die restliche Sauce darüber verteilen.

    11 Die Lasagne im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten Rille
    25–30 Minuten überbacken. Heiss servieren.

    Pro Portion
    10 g Eiweiss, 16 g Fett, 57 g Kohlenhydrate;
    452 kKalorien oder 1891 kJoule

    Link zum Rezept auf www.wildeisen.ch


    Natürlich im Juli 2017


    Inhalt

    Vorschau
    Archiv

    Schnupper Abo
    4 Ausgaben für 20 Franken
    Jetzt profitieren!

    Aboservice

    Wettbewerb

    Gewinnen Sie einen von sechs Xeron Courier 20 Rucksäcke von Mammut im Wert von je 110 Franken.

    Frage: Was gehört traditionellerweise zu einer Älplerversammlung?

    Mitmachen bis zum 30. September 2017.

    zum Wettbewerb


    Natürlich Newsletter

    Das neuste gibts jetzt natürlich auch per Mail

    Zwei Mal pro Monat bietet Ihnen der «natürlich»-Newsletter kostenlos wertvolle Gesundheitstipps und und informiert Sie über Neues aus dem Magazin.

    Jetzt Newsletter abonnieren


    Archiv

    eBook-Edition

    Die 20 besten Heilkräuter
    Gegen fast jedes Übel ist ein Kraut gewachsen – Unsere Experten haben in diesem eBook die besten und wirkungsvollsten Heilkräuter ausgewählt und für Sie zusammengestellt. 

    Will ich sehen!


    Natürlich HomeMagazinRezeptArtikel: Ratatouille-Lasagne mit Zuckermais und Basilikumcreme